So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 30734
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin männlich, 45. Ich habe nun dieses Jahr

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich bin männlich, 45. Ich habe nun dieses Jahr das 3. Mal eine Phase mit nachfolgenden Symptomen. Seit über 2 Wochen habe ich eine Art Erkältungssymptome.
Diese sind nach dem Aufstehen am ausgeprägtesten, über den Tag verteilt einmal mehr einmal weniger vorhanden. Die Nase ist leicht zugesetzt, gelegentlich Kopfschmerzen, sehr häufig ein mittleres bis starkes Kältegefühl in Gesäß, Oberschenkel, aber hauptsächlich Füße. Dazu kommen über den Tag verteilt gelegentlich bis häufig kalte Schweißausbrüche mit gelegentlich abweichendem Schweißgeruch unter den Achseln. Die "Grippe" bricht nicht aus, nur die benannten Symptome sind immer präsent. Auch in einer Ruhephase von aktuell 1 Woche Urlaub trat keine Besserung ein. Paracetamol bringt temporär Besserung des Kältegefühls und der Kopfschmerzen. Mit Bitte um Bewertung, vielen Dank.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

 

Haben Sie in diesen Phasen erhöhte Temperatur? Sind Sie zwischen diesen Phasen gesund und fit?

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Hallo Frau Gehring,
erhöhte Temperatur habe ich nicht festgestellt, zwischen den Phasen bin ich gesund, mache normal mehrmals die Woche Sport (Fitnessstudio Kraftsport).

Dann kann man eine chronische Entzündung eigentlich ausschließen, dennoch würde ich bei Gelegenheit mal Blutbild, Entzündungswerte und Schilddrüsenwerte im Blut überprüfen lassen. Vorstellbar ist eine allergische Reaktion ebenso wie eine hartnäckige (aber leichte) Infektion der Nebenhöhlen; hier hilft ein Ultraschall der Nebenhöhlen beim HNO- Arzt diagnostisch weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Ein großes Blutbild habe ich dieses Jahr schon machen lassen, die Werte waren bis auf leicht erhöhtes Cholesterin alle top. Ich habe gelesen, das ein abweichender, strengerer Schweißgeruch auf eine bakterielle Infektion deuten kann oder einen Pilz, würden Sie dies als wahrscheinlich betrachten?
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Mir macht dieses andauernde Kältegefühl am meisten Sorgen.

Zu Pilzen passt das nicht, zu bakteriellen Infektionen durchaus, darum ja die Frage einer leichten Nebenhöhlenentzündung (die man im Blut nicht immer erkennt). Wegen des Kältegefühls ist der Schilddrüsenwert wichtig, damit man eine Unterfunktion nicht übersieht.

 

 

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Danke schön.

Sehr gern geschehen!