So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 2906
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Ich bin 36. 1, groß und 55 KG schwer. Ich habe seit Sonntag,

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin 36. 1,69 groß und 55 KG schwer.
Ich habe seit Sonntag, nach der Hausarbeit, ein Druckgefühl auf der Lunge. So dass sich das Atmen manchmal schwerer anfühlt. Es tut mir nichts weh und in einigen Positionen, wie beim Liegen merke ich es so gar nicht. Dachte es sei vielleicht eine Verspannung und war heute bei einer Physio. Die hat aber nur den Rücken und nicht von vorne den Brustwirvelbereich bearbeitet. Leider ist es jetzt gefühlt schlechter und nun habe ich auch Schmerzen auf der Rückenseite . Zwischen den Schulterblättern. Haben Sie einem Rat? Kann das was mit der Lunge selbst sein? Was kann ich tun?
Sorge mich etwas nachdem ich danach gegoogelt habe.
Eins noch: ich war am Montag (letzte Woche allerdings schon) zur Grippeschutzimpfung.

Guten Abend und willkommen auf JA,

Ich bin Dr. Schürmann, Facharzt für Innere Medizin, und freue mich für Sie da sein zu dürfen.

Die Lageabhängigkeit der Beschwerden spricht ganz klar für eine Verursachung durch den Bewegungsapparat, konkret der Brustwirbelsäule. Die hinten an der Brustwirbelsäule austretenden Nerven ziehen im Verlauf der Rippen nach vorne und können so Missempfindungen im Bereich des Brustkorbes verursachen . Hierbei ist die Abgrenzung von Beschwerden von Seiten der Lunge oder des Herzens oftmals problematisch. In Ihrem Fall spricht nichts für ein Problem der Lunge. Natürlich lässt sich das ohne körperliche Untersuchung nicht abschliessend klären, weshalb ich Sie bitte sich morgen bei Ihrem Arzt vorzustellen.

Als Sofortmassnahme können Sie eine örtliche Wärmeanwendung im Bereich der Brustwirbelsäule (also hinten am Rücken!) versuchen. Eine Wärmflasche oder ein ABC.Pflaster können hierfür geeignet sein.

Wenn Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, dürfen Sie diese hier gerne ohne weitere Kosten stellen. Sollte ich mit meiner Antwort Ihre Frage bereits zufriedenstellend beantwortet haben, bitte ich Sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz oben, rechts auf dieser Seite anklicken), denn nur mit einer positiven Bewertung bekomme ich das Honorar für meine Arbeit und diese Antwort. Unser Dialog kann auch nach der Bewertung fortgeführt werden. Vielen Dank ***** ***** Grüße Dr. Schürmann

Dr.Schürmann und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Hallo Herr Dr. Schürmann. Vielen Dank. Das beruhigt mich erstmal. Ich habe auch keine Schmerzen. Nur diesen unangenehmen Druck. Schmerzen sind erst nach der Physio nun da. Die allerdings im Nacken eher und unabhängig vom Atmen.
Ein Zusammenhang mit der Impfung ist ausgeschlossen, oder?
LG

Ich danke ***** *****ächst einmal für Ihre freundliche Bewertung.

Einen Zusammenhang mit der Grippeimpfung sehe ich nicht. Diese kann zwar gelegentlich grippeähnliche Symptome mit (allgemeinen) Gliederschmerzen nach sich ziehen, die Schmerzen sind dann aber nicht auf den Brustkorb beschränkt. Das würde bei Ihnen also überhaupt nicht passen.

Insgesamt ist eine Verursachung Ihrer Atembeklemmung durch blockierte Nerven an der Brustwirbelsäule äusserst wahrscheinlich. Eine entsprechende Behandlung (geeignete Physio, Schmerzmittel...) sollte jetzt durch Ihren Hausarzt eingeleitet werden.

Ich wünsche Ihnen eine gute Nacht und alles Gute für Sie.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Dr.Schürmann