So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 2902
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Ich bin weiblich, 39 Jahre alt und habe seit 1-2 Jahren

Kundenfrage

Ich bin weiblich, 39 Jahre alt und habe seit 1-2 Jahren immer wieder phasenweise zu hohen diastolischen Blutdruck (Werte ca. 120-140/92-105). Manchmal ist der Bludruck wochenlang normal, dann wieder erhöht. Ich muss dazu sagen, dass ich auch unter Angstzuständen leide, die das vermutlich noch verstärken. Ich weiß aber nicht, ob es nur daran liegt oder nicht. Ich bin auch in psychotherapeutischer Betreuung diesbezüglich. Nun hatte ich wochenlang einen sehr guten Blutdruck, seit ca. 1 Woche ist der diastolische Wert wieder erhöht und wird von Tag zu Tag höher. Derzeit messe ich tw. Werte von ca. 135/108, dann geht er wieder auf 95 runter, aber immer wieder geht er über 100 rauf. Nun habe ich die Sorge, dass diese Werte akut bedrohlich sein könnten. Wegen dieser Angst, messe ich auch dauernd den Blutdruck und ich glaube, das führt erst recht zu einer Erhöhung. Ich habe in 10 Tagen einen Termin bei meinem Psychotherapeuten, der auch Kardiologe ist. Bis dahin bin ich aber sehr angespannt und würde gerne wissen, wie ich mit diesen Werten umgehen soll und ob ich mir akut Sorgen machen muss vor Herzproblemen (Herzinfarkt oder was auch immer).
Was ich noch dazu sagen muss: ich hatte vor 1,5 Jahren ein Belastungs-EKG, 24h Blutdruckmessung und ein Herzultraschall, da war alles ok. Sonst bin ich schlank, Nichtraucher und ernähre mich auch gesund.
Gepostet: vor 13 Tagen.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 13 Tagen.

Guten Tag und willkommen auf JA.

Die mitgeteilten Blutdruckwerte sind allesamt nicht akut gefährlich. Man muss aber sagen, dass auf die Dauer die leicht bis mäßiggeradig erhöhten diastolischen Werte ihr Herz Kreislauf System schädigen werden. Insofern besteht hier Handlungsbedarf. Psychische Einflüsse können gegeben sein, Erklären in der Regel das ganze Problem nicht. Sie sollten zunächst auf salzarme Kost achten und Ausdauersport betreiben. Und natürlich sollten sie auch nicht allzu oft Blutdruck messen, um sich nicht zu sehr in die Angelegenheit hinein zu steigern.

Sie dürfen jederzeit weitere Nachfragen zur Thematik stellen, ich antworte wieder. Sollte meine Antwort schon zufrieden stellend gewesen sein bitte ich sie höflichst um eine positive Bewertung (3-5 Sterne ganz rechts oben auf dieser Seite anklicken), um meine Honorierung auszulösen. Dies kostet sie nichts zusätzlich und beendet unseren Dialog nicht. Freundlichst ihr Doktor Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Meine Sorge ist, dass - wenn ich Wert von 106-109 diastolisch messe - diese vielleicht im Alltag noch höher sind und damit doch bedrohlich. Und außerdem frage ich mich, wieso ich diese Werte nur phasenweise habe. Wie kann das sein?
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Also mit "im Alltag" meine ich, wenn ich nicht in Ruhe auf der Couch sitze, sondern mich bewege, arbeite etc...
Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 12 Tagen.

Danke für Ihre Rückmeldung

Ein häufiges Vorstadium des Bluthochdrucks ist die sogenannte labile Hypertonie(phasenweise erhöhte Blutdruckwerte).

Um die Frage nach Blutdruckwerten unter Alltagsbedingungen beantworten zu können bedarf es einer Langzeitblutdruckmessung. Dies kann auch noch bis zum Kardiologentermin in 10 Tagen warten.

Nachdem nun vor 1.5 Jahren bei ähnlichen Blutdruckwerten die kardiologische Untersuchung normal war, würde ich mir keine Sorgen machen, Gefahr ist nicht im Verzug. Ich empfehle auf die häufigen und sinnlosen Selbstmessungen zu verzichten. Ist nicht leicht...

Experte:  Dr.Schürmann hat geantwortet vor 8 Tagen.

Wenn Sie meine Antwort auf Ihre Frage gelesen, aber noch nicht bewertet haben, bitte ich Sie mir mitzuteilen, ob Sie weitere Informationen wünschen bzw. noch Unklarheiten bestehen. Prinzip von just answer ist, die Honorierung der Experten durch eine positive Bewertung (Anklicken von 3 bis 5 Sternen)auszulösen, wenn die Antwort zufriedenstellend war. Vielen Dank Ihr Dr.Schürmann