So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alexander Franz.
Alexander Franz
Alexander Franz,
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 259
Erfahrung:  Inhaber at HNO-Praxis Franz
104408581
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Alexander Franz ist jetzt online.

Guten Morgen, bei mir fing am 15.09. eine Erkältung an. Ganz

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,
bei mir fing am 15.09. eine Erkältung an. Ganz langsam mit leichten Schluckbeschwerden, dann kam starkes Halskratzen, Husten, Schnupfen, Heiserkeit (kein Fieber). Nach ca. 1 1/2 Wochen (25.09.) wurden die Symptome besser und ich hatte nur noch leichten Husten und etwas Schnupfen. In den zwei Wochen hatte ich noch Urlaub, fühlte mich nun aber nicht bettlägerig, sodass ich trotzdem meinem Alltag nachgegangen bin (Spazieren gehen mit den Hunden, Einkaufen usw.).
Am 30.10. fing wieder ein leichtes Kratzen im Hals an, daraufhin habe ich fleißig ganz viel Salbeitee getrunken, sodass das Kratzen auch schnell wieder verging. Am 01.10. bin ich dann auch endlich wieder zum Sport (was hoffentlich nicht zu früh war?), wo ich davor die Wochen wegen der Erkältung nicht war. Es handelt sich um ca. 20/30 Minuten Zirkeltraining. Ich fühlte mich beim Sport gut und hatte keine Beschwerden. Einen Tag später ging es mir auch super. Gestern habe ich etwas Hausarbeit gemacht, Bett bezogen, aufgeräumt usw. und fühlte mich danach ein bisschen schlapp (hatte Mittwoch aber auch einen langen Tag und keine so lange Nacht). Anschließend waren wir mit den Hunden im bergigen Bereich spazieren, wo ich einfach noch langsam die Berge hochgegangen bin, um meinen Puls nicht zu hoch zu pushen, falls die Erkältung doch noch nicht auskuriert ist. Kam die Berge aber auch so hoch wie sonst auch immer.Nun ist mein Hals aber doch irgendwie leicht verschleimt. Weitere Beschwerden habe ich nicht. Irgendwie kam in mir nun die Sorge auf, dass ich vllt. eine Herzmuskelentzündung habe, da die Erkältung ja doch recht lange andauerte, ich in der Zeit auch spazieren ging (maximal 8 km, die dann aber auch ganz locker in 2 Stunden) und ich dann kurz darauf Sport getrieben habe. Dummerweise fing ich gestern noch an zu googeln und sorgte mich dann richtig. Nun habe ich zwischendurch auch ganz leichte Schmerzen im Brustbereich, wobei die auch gut vom Rücken kommen könnten. Steigere mich nun etwas in meine Ängste herein und bitte daher um Nachricht, wie wahrscheinlich es ist, nach dem Verlauf tatsächlich eine Herzmuskelentzündung zu haben. Herzstolpern habe ich schon seit Jahren immer mal wieder, mal mehr mal weniger, und habe ich jetzt auch hin und wieder. Herzrasen habe ich keins und Treppen laufen o. ä. bereitet mir keine Probleme.
MfG

Liebe Ratsuchende,

ich bin Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und möchte Ihnen gerne bei Ihrer Beschwerde weiterhelfen.

Grippale Infekte behandle ich in meiner Praxis natürlich zuhauf. Eine Komplikation wie zum Beispiel eine Herzmuskelentzündung ist zum Glück sehr selten.

Gefährdet sind Menschen, die eine Vorerkrankung des Herzens haben. Die Symptome können in der Tat von Patient zu Patient stark variieren.

In der Regel schafft es das Immunsystem, die Entzündung folgenlos zur Austeilung zu bringen.

Ich rate Ihnen, sich nun körperlich zu schonen und bei Bedarf und nicht ausbleibender Besserung den Hausarzt zur weiteren Untersuchung aufzusuchen.

Liebe Grüße,

A. Franz, FA für HNO

PS: der oben geschilderten Krankheitsverlauf ist nicht sehr untypisch, da es regelmäßig vorkommt, dass man zwei grippale Infekte hintereinander hat.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Wielange sollte ich mich denn noch körperlich schonen und bezieht sich das nur auf Sport, oder auch auf Spaziergänge u. ä.? Ich fühle mich ja grundsätzlich fit, habe nur noch einen leicht verschleimten Hals. Im Moment sind auch viele in meinem Umfeld krank. Diese leichten Schmerzen/Druckgefühl im Brustbereich schiebe ich eher auf meinen Rücken (habe auch im Rückenbereich noch etwas Muskelkater) oder meine Psyche, da ich mich leider immer sehr in mögliche Krankheiten reinsteigere und mir dann auch gewisse Symptome einbilde.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Ich würde die körperliche Schonung mindestens noch eine Woche einhalten. Das bedeutet kein Sport und keine Spaziergänge im Gebirge. Gegen einen leichten Spaziergang auf ebener Fläche mit den Hunden ist prinzipiell nichts einzuwenden. Auch die notwendigen Hausarbeiten sollten möglich sein. Intensivere Arbeit, die um eine Woche verschoben werden kann, würde ich auch erst dann wieder machen.

Schmerzen in der Brustgegend können ebenso von verstärktem Husten, einer leichten Bronchitis oder auch von dem Skelettsystem durch längeres Liegen kommen.

Gegen eine Inhalation mit Salbei- oder Kamillentee würde in Ihrem Fall nichts sprechen und sollte Ihren Beschwerden entgegenwirken.

Liebe Grüße und alles Gute.

Alexander Franz und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.