So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr.med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 2845
Erfahrung:  Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Ich leide in den letzten Tagen zeitweise unter

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich leide in den letzten Tagen zeitweise unter dem Gefühl nicht genug Luft einatmen zu können/zu bekommen bzw. nicht tief genug einatmen zu können. Zu mir ich bin 24 ca. 1,82 und wiege 74kg. Sportlich aktiv war ich eigentlich schon immer bis auf die letzten paar Monate.

Ich hatte immer wieder mit Herzproblemen zu kämpfen bzw. ich hatte das Gefühl einen starken/unregelmäßigen Herzschlag zu haben etc. dieses Gefühl führte verkehrt zu Panikattacken, wobei ich einen Ärztemarathon startete. Kein Arzt konnte etwas finden, alle Werte waren in Ordnung. Schließlich wurde Herzneurose diagnostiziert. In den letzten Wochen habe ich weniger Probleme mit dem Herz. Das scheint wieder alles gut zu sein.

Jetzt hab ich immer das Gefühl (mehrmals am Tag) nicht genügen Luft zu bekommen. Dieses Gefühl tritt meistens in Ruhe auf während ich sitze oder liege. Bei körperlicher Anstrengung, also wenn ich beispielsweise die Treppen hoch sprinte habe ich keine Probleme. Auffällig ist, das dieses Gefühl oft entsteht, wenn ich daran denke wie denn wohl meine Atmung gerade ist, manchmal lenke ich mich ab und das Gefühl verschwindet wieder. Husten habe ich keinen, auch keinen Auswurf.
Habe jetzt Angst eine schwere Lungenkrankheit zu haben. Ich habe leider 5 Jahre geraucht. Habe jetzt aufgehört.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung über:
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter:
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136,
Schweiz: 0800 820064
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Guten Tag und willkommen auf JA.

Es spricht alles dafür, dass bei Ihnen eine Angststörung vorliegt, die zunächst Symptome im Herzbereich und jetzt im Bereich der Lunge verursacht. Hinweisend sind die unauffälligen Untersuchungsbefunde ,die bei mehrfachen Arztbesuchen in letzter Zeit erhoben wurden. Eine Lungenfunktionsprüfung beim Hausarzt könnte jedoch eine sinnvolle Maßnahme sein. Falls Sie über Ängste, die nicht erklärlich sind leiden sollten ,rate ich den Kontakt zu einem Psychotherapeuten aufzunehmen.

Dr.Schürmann, Dr.med.
Zufriedene Kunden: 2845
Erfahrung: Facharzt für Innere und Allgemeinmedizin, 22 Jahre Erfahrung in eigener grosser Praxis
Dr.Schürmann und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.