So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 30069
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, stellt die kumulierte

Diese Antwort wurde bewertet:

quot;Sehr geehrte Damen und Herren,stellt die kumulierte Strahlendosis von 55 mSv ein überdurchschnittliches Krebs- oder Leukämierisiko für mich i. Vgl. zu bsw. Berufspiloten dar?In 2010 wurde ein Oberflächenepithelkarzinom am Zungengrund erfolgreich entfernt. Für die Diagnostik und zur Unterstützung von Kontrolluntersuchungen wurden diverse CTs durchgeführt.2010: 1x Thorax-Abdomen-CT, 1x Ganzkörper-PET CT, insgesamt 34 mSV
2011: 1x Hals CT, 1x Thorax CT, insgesamt 7 mSv
2012: 1x Kopf CT, 1x Hals CT, 1x Thorax CT, insgesamt 8 mSv
2016: 1x Thorax CT, 6 mSvNun habe ich Angst aufgrund der CTs wieder Krebs zu bekommen.Weitere Info: Vor 2010 hatte ich keine CTs. 2010 war ich 46 Jahre alt. Weitere Risikofaktoren wie Rauchen, Alkohol etc. habe ich nicht. Es wurde keine Strahlentherapie durchgeführt.Danke ***** *****
Viele Grüße
Frank Scholl"

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren ärztlicher Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Der Jahresgrenzwert für Personen, die aus beruflichen Gründen radioaktiver Strahlung ausgesetzt sind, beträgt 20 mSv. Den haben Sie nun einmalig überschritten, was zwar keineswegs bedeutungslos ist, aber auch jetzt kein merklich erhöhtes Risiko mehr mit sich bringt, weil es schon so lange her ist. Die anderen Jahre hielt sich die Belastung ja in guten Grenzen. Interessant ist nämlich die kumulierte Belastung über Jahre.

Ich würde mir darum bei gesunder Lebensweise keine weiteren Sorgen machen! Hier gibt es ganz andere Lebensumstände (wie z B. die Teilnahme am Straßenverkehr), die mit einer viel reelleren Gefahr einher gehen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Falls etwas unklar geblieben ist, stehe ich über den Button „Experten antworten" zur Verfügung. Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen ) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen, denn nur dann erhalte ich einen Teil Ihres angezahlten Honorars für meine Hilfe. Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!

.

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.