So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 30071
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe seit ca. 3 Wochen zähen gelbbraunen Schleim. Kein

Diese Antwort wurde bewertet:

ich habe seit ca. 3 Wochen zähen gelbbraunen Schleim im Stuhl. Kein Blut oder ähnliches. Dazu gesellen sich oft unverdaute Lebensmittel wie tomatenschale, Mais, Zwiebeln, Champions und salatblätter. Der Schleim ist nur im Stuhl, wenn er hart ist. Hin und jeder ist der Stuhl auch breiig und dann fallen die unverdauten Essensreste noch mehr auf. Ist der Stuhl hart, ist er gelbbraun bis hellbraun. Manchmal auch einen Tick orangefarben. Mein Appetit war eine Woche so gut wie gar nicht da. Dann habe ich wieder Heißhunger. Besonders auf Milchprodukte. Fleisch geht derzeit eher weniger an mich. Muss auch dazu sagen das ich bei der Hitze sowieso erst essen kann wenn es abgekühlt hat.
Ich habe psychisch großen Stress. Habe bis vor einer Woche Schlaftabs genommen ( jedoch nur eine halbe Tablette täglich ) diese habe ich jetzt angesetzt.
Habe panische Angst Krebs zu haben. Bauchspeicheldrüsenkrebs oder Darmkrebs. Nachts habe ich keine Problem. Kann bestens schlafen. Ich leide am PCO Syndrom, habe das aber gut im Griff und beim Hausarzt wurde vor kurzem Urin kontrolliert und da war auch kein Diabetes feststellbar.
Ich habe einfach nur Angst. Und das direkt morgens nach dem aufstehen bis ich dann endlich nachts wieder zur Ruhe komme. Man hört so viel schlechtes derzeit.

Guten Tag,

Das sind aber doch überhaupt keine Anzeichen für Krebs! Was wurde bisher untersucht?

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Nichts. Ich habe erstmal abgewartet. Was könnte das denn sein?

Entweder eine Nahrungsmittelunverträglichkeit oder eine Kolitis, also eine Dickdarmentzündung.

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Und was macht man gegen eine Dickdarmentzündung? Ich bedanke ***** ***** mal im Voraus

Für Bauchspeicheldrüsenkrebs sind Sie viel zu jung, und die Symptome passen auch zu keiner Krebserkrankung. Es gibt Tabletten gegen Dickdarmentzündung, das ist kein Problem. Aber man muss zunächst mal schauen, ob Sie eine Nahrungsmittelunverträglichkeit haben. Das macht der Gastroenterologe, oder Sie machen es selber, indem Sie mal auf Laktose, dann auf Fruktose und dann mal auf Sorbitol verzichten.

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen Dank

Sehr gern geschehen!