So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an A Stein.
A Stein
A Stein,
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 129
Erfahrung:  Angestellter Arzt at MVZ Dr. Wilm Bielefeld GmbH
102819083
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
A Stein ist jetzt online.

Ich bekam vor 3 Jahren Pantoprazol verschrieben (wegen

Kundenfrage

quot;Ich bekam vor 3 Jahren Pantoprazol verschrieben (wegen Reflux). Seit dieser Zeit habe ich täglich 40mg früh genommen. Habe es nun eine Woche nicht genommen, da meine Tabletten alle waren und mein Hausarzt im Urlaub. Bekam heute starkes Sodbrennen und der Apotheker sagte mir ich soll es auf keinen Fall weiter nehmen wegen der extremen Nebenwirkungen. Nun bin ich verunsichert. Kann es sei, dass ich meinen Körper unheilbar geschadet habe?
Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Experte:  A Stein hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Morgen sehr geehrter Herr,

ich freue mich,Ihnen hier auf JustAnswer Ihre Frage beantworten zu dürfen.

Wenn ich mir die Aussage Ihres Apothekers zu Gemüte führe, dann sträuben sich mir die Haare zu Berge.

Ihnen gegenüber von "Extremen Nebenwirkungen" zu sprechen, ist nicht nur fachlich schlichtweg falsch, sondern sträflich für einen eigentlich denkenden Menschen, der sich in Ihrem Fall wohl aber keinerlei Gedanken gemacht hat, was er mit einem so dahingesagten Satz alles bewirken kann.

Es ist ihm ja nun gelangen, Sie zutiefst zu verunsichern und sogar Gedanken bei Ihnen erzeugt zu haben, Sie könnten nun "unheilbar geschadet" worden sein.

All dies ist (fast) vollständig auszuschließen! Ihnen ist das Pantoprazol 40mg von Ihrem behandelnden Arzt mit bestem Wissen und GEwissen aufgeschrieben worden, um Ihnen Gutes zu tun!

Sprich: SIe von Ihrem Sodbrennen bei Reflux zu betreien!

Langjähriges Sodbrennen ist nämlich nicht nur lästig und schmerzhaft, sondern gefährlich in dem Sinne , dass es eine chronische Entzündung der Speiseröhre bewirkt. Eine (chronische ) Entzündung des Magens und/oder des Zwölffingerdarmes konnte durch dieses Medikament verhindert werden!

Eine chronisch entzündete Speiseröhre kann sich sich dann sogar soweit verändern, dass Speiseröhrenkrebs entsteht!

Daher hat Ihnen ihr Arzt Pantoprazol verordnet und Ihnen damit viel Gutes getan!

Trotzdem möchte ich erwähnen, dass alle Medikamente, die eine Wirkung haben, auch mögliche unerwünschte Nebenwirkungen haben können.

kein Schatten ohne Licht halt!

Einige Patienten berichten, dass sie unter der Einnahme von Pantoprazol häufiger Kopfschmerzen hätten, sowie manchmal BLähungen, Verstopfungen oder in die andere Richtung gehend: Durchfall.

Also alles mögliche Nebenwirkungen, mit denen man Leben könnte!

Eine weitere Nebenwirkung von Pantoprazol ist jedoch sein Einfluß auf den Calcium Stoffwechsel des Menschen.

Langjährige Einnahme kann das Risiko, eine Osteoporose zu entwickeln erhöhen! Das stimmt schon....

....aber Sie sind ein Mann (mit viel geringerem Risiko,Osteoporose zu entwickeln als eine Frau) zudem noch relativ jung!

Es ist halt immer ein abwägen von Chancen und Risiken,dass den Arzt dazu bewirkt, ein Medikament zu verordnen oder eben darauf zu verzichten.

Ihn Ihrem konkreten Fall, sprechen viel mehr gute Gründe für einen Schutz vor Erkrankungen durch das Pantoprazol und damit einen hohen Nutzen /hohe Chance. DIe Risiken sehe ich speziell bei ihnen als gering bis sehr gering an.

Meine Empfehlung lautet daher eindeutig: weitere Verordnung von Pantoprazol, auch noch über viele Jahre hinweg!

Ich hoffe, ich konnte Ihnen ihre Frage damit beantworten.

Falls noch Rückfragen bestehen, so schreiben Sie mir diese gerne.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort auf Ihre Frage würde ich mich sehr freuen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

A. Stein

Experte:  A Stein hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Herr,

die ausführliche Antwort auf Ihre Frage liegt bereits vor.

Mit freundlichen Grüßen

A.Stein