So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr. Med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 1502
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin,Psychosomatik,Diabetologie. 22 Jahre Erfahrung in allgemeinmedizinisch-internistischer Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Schluckstörung? Gestern Abend habe ich auf dem Sofa gesessen

Diese Antwort wurde bewertet:

Schluckstörung? Gestern Abend habe ich auf dem Sofa gesessen und hatte plötzlich die Situation, das ich nicht mehr richtig schlucken konnte;

Es hat sich wie gelähmt angefühlt. Der Zustand hat einige Sekunden angehalten, in denen ich es nicht geschafft habe, den Schluckprozess anzustoßen. Dabei habe ich mich sehr aufgeregt. Plötzlich ging es dann wieder.

Eine ähnliche Situation hatte ich vor einigen Wochen schon einmal - damals war die Störung im Grunde genauso. In beiden Fällen habe ich am Folgetag (also heute) das Gefühl als wäre meine Muskulatur im hinteren Rachenbereich/Hals heute überansprucht. Mir scheint, als würde mir das Schlucken in Summe schwer fallen.

Ich habe Angst, das es sich um einen Schlaganfall oder eine zentrale Nervenerkrankung handeln könnte.

Guten Abend,

eine mögliche (für mich wahrscheinlichste ) Erklärung könnte eine nicht ausreichende Speichelmenge im Rachen sein, so dass der Schluckreflex nicht angestossen werden konnte.

eine zweite (wenig wahrscheinliche) Möglichkeit könnte eine neurodegenerative Erkrankung (z.B.MS) oder eine Durchblutungsstörung im Hirnstamm sein. Ein MRT von Kopf und oberem Halsmark hilft hier weiter. Zur Annahme einer derartigen Erkrankung müssten weitere neurologische Symptome, wie Lähmungen, Gefühlsstörungen, Sprachstörungen oder auch Gleichgewichtsstörungen bestehen. Eine Untersuchung beim Neurologen ist angeraten.

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen, stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Ich möchte Sie bitten eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN ( 3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen entlohnt werden. Vielen Dank ***** ***** Gute! Ihr Dr.Schürmann

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (Anklicken von 3-5 Bewertungssternen) würde ich mich sehr freuen, weil ich sonst für meine Arbeit nicht honoriert werden kann. Vielen Dank ***** *****ürmann

Dr.Schürmann und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.