So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr. Med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 1825
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin,Psychosomatik,Diabetologie. 22 Jahre Erfahrung in allgemeinmedizinisch-internistischer Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Ich lag jetzt 1 Woche mit einer Grippe und hatte auch fast

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich lag jetzt 1 Woche mit einer Grippe im Bett und hatte auch fast keinen Stuhlgang und schlecht gegessen. Nun geht es mir etwas besser ins habe festgestellt, dass ich einen Knuppel am After habe und vermute eine Hamoriede aber jetzt kommt die Angst zu Darmkrebs. Ich weiss das ich dann eine Darmspiegelung machen muss. Mein Blut würde vor Monaten mal getestet und da war alles ok.Nun ist die Angst für Darmkrebs sehr hoch weil ich auch nachts schwitze.

Guten Abend und willkommen auf JA.

Die Verdickung im Afterbereich, spricht vor allem ,wenn sie druckschmerzhaft sein sollte für eine so genannte Analvenenthrombose.Dies ist eine harmlose leider oft schmerzhafte Erkrankung die unter Zäpfchen Therapie rasch abklingt. Für einen Darmtumor gibt es nicht den geringsten Anhalt.

Das nächtliche schwitzen kann grundsätzlich, wie Sie vermutlich schon im Internet herausgefunden haben, für eine fortgeschrittene Tumorerkrankung sprechen. Diese haben sie aber offensichtlich nicht. Keine ihrer angegebenen Beschwerden passen dazu. Lassen Sie sich noch am Montag von ihrem Hausarzt ansehen, dieser wird Ihnen sofort sagen können ob es eine Hämorrhoideoder die andere angegebene Krankheit ist. Tumor Verdacht besteht nicht.

Wenn Sie noch Fragen haben, so stellen Sie diese bitte gerne. Ich antworte wieder. Ansonsten freue ich mich über eine positive Bewertung meiner Ausführungen, um meine Honorierung auszulösen. Vielen Dank ***** ***** Gute ihr Doktor Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ich weiss es ist jetzt nicht passend aber schicke mal ein Bild. Und vielen Dank für die Hilfe.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Also Sie können recht haben? Siehe Bilder

Danke für die Übermittlung der Fotos, die sehr gut mit einer Analvenenthrombose vereinbar sind. Ich bin mir sehr sicher, dass Ihr Hausarzt diese Diagnose am Montag bestätigen wird.

Also weiterhin kein Hinweis auf einen Darmkrebs!

Dr.Schürmann und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.