So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Walter Schuermann.
Walter Schuermann
Walter Schuermann,
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 1980
Erfahrung:  xxxxx at xxxxx
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Walter Schuermann ist jetzt online.

Ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass ich trotz ausreichend trinken sehr wenig Urin ausscheide;

Z.b. trinke ich auf Arbeit ca. 1,5 L und muss nach 8,5 h NICHT zur Toilette bzw. Habe ich KEINEN Harndrang. Auf Arbeit gehe ich nicht zur Toilette. Ist das normal?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r), Vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer

Um einen klaren Überblick über die Ausscheidungsfunktion Ihrer Nieren zu haben könnten Sie in einem ersten Schritt den Urin über 24 Stunden sammeln und die Flüssigkeitsaufnahme genau dokumentieren. Die Harnproduktion kann durchaus schwankend sein. Wenn Sie z.B. morgens sehr salzreich essen würden und in der Arbeit viel schwitzen würde, wäre es ganz normal, dass Vormittags/tagsüber keine oder nur eine geringe Harnproduktion erfolgt. Letztlich muss die Flüssigkeitsaufnahme der Ausscheidung natürlich entsprechen.

Dazu sollte mit einer Blutuntersuchung beim Hausarzt (Creatinin und GFR) die Nierenfunktion gecheckt werden. Mit einer Urinprobe kann nach Eiweissausscheidung gefahndet werden und es kann das spezifische Gewicht des Urins bestimmt werden.

Mit Ultraschall können die Nieren untersucht und eine Entleerungsstörung der Harnblase ausgeschlossen werden.

Wenn der Urin, den Sie nach Ihrem Arbetistag ausscheiden dunkel. d.h. konzentriert ist, ist die Konzentrationsfähigkeit der Nieren erhalten und es liegt schon mal kein(!) Nierenversagen vor.

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen, stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Ich möchte Sie bitten eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN ( 3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen entlohnt werden. Vielen Dank ***** ***** Gute! Ihr Dr.Schürmann

Walter Schuermann und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Bei der letzten Blutabnahme (vor ca. 2 Wochen) stellte sich heraus, dass der Creatininwert normal gewesen ist. Der Urin jedoch hatte einen etwas erhöhten Eiweißanteil aufgewiesen. Schwitzen tue ich auf Arbeit auch nicht. In den letzten 3 Tagen konnte ich trotz ausreichend trinkens (immer wenigstens 2 L) nur knapp 500ml Urin pro Tag ausscheiden (mit Messbecher überprüft).