So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr.Schürmann.
Dr.Schürmann
Dr.Schürmann, Dr. Med.
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 1496
Erfahrung:  Facharzt für Innere Medizin,Psychosomatik,Diabetologie. 22 Jahre Erfahrung in allgemeinmedizinisch-internistischer Praxis
76282548
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr.Schürmann ist jetzt online.

Reizdarm Nehme weiterhin die Flohsamen. Habe nun aber jeden

Diese Antwort wurde bewertet:

wir haben uns schon mal unterhalten wegen nem Reizdarm;

Leider habe ich jetzt folgendes Problem.

Nehme weiterhin die Flohsamen. Habe nun aber jeden Morgen direkt nach dem Aufstehen ganz dringenden Stuhlgang.

Dieser kommt dann in vielen kleinen Stücken rausgeschossen. Danach bin ich für den ganzen Tag fertig.

Woran kann das liegen, trotz Flohsamen?
Zu viel Stress oder größere Unruhe?

Guten Tag,

Das ist absolut typisch für den Reizdarm. Lästig aber ungefährlich. Was verstehe ich unter Ihrem letzten Satz?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wir haben uns im Mai17 das letzte mal darüber unterhalten gehabt. Seitdem hatte ich durch die Einnahme von Flohsamen überhaupt keine Probleme.
Ich nehme diese weiterhin. Wieso stellen sich dann jetzt seit 10 Tagen plötzlich wieder probleme ein.Können diese sich auch wieder legen? Ich habe zusätzlich ja noch eine Lactoseintolleranz. Kann es hier durch zu viel Milchzucker auch noch zur Verschlechterung kommen?Stress: Viel um die Ohren, Unruhe: Angst vor Krankheiten
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Habe sehr große Angst, dass es Krebs sein könnte. Aber da hätten die Flohsamen zwischenzeitlich doch nicht geholfen oder?

Danke für Ihre Rückmeldung

Bei der Gleichförmigkeit der Symptome spricht nichts für Krebs, wobei aus prinzipiellen Erwägungen heraus ein solcher nur mittels Darmspiegelung ausgeschlossen werden kann.

Ansonsten haben Sie schon selbst alle typischen Gründe für eine Verschlechterung des Reizdarmsyndroms, das Sie trotz Flohsamenschalen natürlich immer noch haben, genannt: Stress und überhöhte Milchzuckerbelastung.

Ich würde passager die Dosis Ihres Ballaststoffpräparates erhöhen und bei fehlender Besserung innerhalb einer Woche Ihren Arzt aufsuchen und inzwischen versuchen mir keine zu grossen Sorgen zu machen. Es besteht keine Gefahr.

Wenn Sie weitere Zusatzinformationen benötigen, stehe ich Ihnen jederzeit ohne Zusatzkosten zur Verfügung. Ich möchte Sie bitten eine positive Bewertung mit BEWERTUNGSSTERNEN ( 3-5 Sterne) abzugeben, damit meine Bemühungen entlohnt werden.

Vielen Dank ***** ***** Gute!

Dr.Schürmann

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Nochmals eine Frage... ich weiß, dass man Krebs als Mediziner nie ausschließen darf. Mich plagen die Probleme im Gesamten nun schon seit knapp 3 Jahren.Hätte ich hier schon eine deutliche Verschlechterung meines allgemein Zustandes gemerkt, wenn es wirklich so sein sollte?Also z.B. Gewichtsverlust...
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
eine kleinere Nachlässigkeit der Einnahme kann vermutlich auch schon zur verschlechterung führen?!?

Es spricht von Ihren Beschwerden her und insbesondere auf Grund der seit Jahren gleichförmigen Symptome nichts für ein Karzinom. Dies hätte ggfs- wie Sie selbst schon richtig sagten- in dieser langen Zeit zu gravierenden Symptomen wie Gewichtsverlust,Darmverschluss oder dauernden Schmerzen führen müssen. Mit anderen Worten Sie müssten schwer krank sein und das sind Sie nicht, also keine Sorge und bleiben sie bei den Flohsamen. Vielleicht waren Sie da etwas nachlässig.

Alles Gute

Ihr Dr. Schürmann

Dr.Schürmann und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Informationen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kann es auch sein, dass man plötzlich dann aber am Tag 2x Stuhlgang hat und es beim zweiten mal zwar auch in dünnerer Form rauskommt, es aber nicht rausschießt...
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
teilweise ist es da dann auch eher besser geformt.

Gerade die wechselnde Beschaffenheit des Stuhls ist typisch für das Reizdarmsyndrom.

Auch die wechselnde Frequenz ist typisch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Spielt es eine Rolle, dass die Farbe dann auch variiert von dunkelbraun zu hellbraun? Vermutlich mache ich mir auch zu viele Gedanken.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Die Konsistenz wechselt aber nur von dünn nach etwas dicker... aber nicht auf zufriedenstellend.

Das ist alles sehr typisch für das Reizdarmsyndrom.

Es besteht keinerlei Krebs Verdacht, wenn sie aber diese Angst nicht los werden können, so werden sie an einer Darmspiegelung nicht vorbeikommen. Ich halte dies allerdings nicht für erforderlich.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
verstehe ich es dann richtig, dass die Flohsamen helfen können, aber keine Garantie sind, dass die Beschaffenheit in Ordnung bleibt.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung

Es ist tatsächlich so ,dass die Einnahme des Ballaststoffpräparates die Probleme in der Regel lindert, aber selten komplett beseitigt. Hinzukommt, dass das Reizdarmsyndrom eine chronische Erkrankung ist, die häufig erst nach Jahren abklingt.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Dann können hier vermutlich die kleinsten Veränderungen in der Nahrung auch ausschläge dafür liefern.Vielen Dank für ihre Antworten.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
und der Reizdarm ansich kann durch die Lactoseintoleranz ausgelöst worden sein?

Auch geringe Veränderungen in der Ernährung können zu Beschwerden führen. Eine Lactoseintoleranz ist häufig mit dem Reizdarmsyndrom vergesellschaftet, aber nicht dessen Ursache.