So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 26583
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Der Hund einer Freundin hatte Würmer. So doll dass er diese

Diese Antwort wurde bewertet:

Liebe Frau Dr Gehring;

Nun ein nächstes Problem. Ich weiss nur nicht ob ich bei Ihnen richtig bin oder einen Tierarzt fragen muss.
Der Hund einer Freundin hatte Würmer. So doll dass er diese schon im ganzen ausgespuckt hat. Spulwürmer wahrscheinlich . Sie war beim Tierarzt und der erklärte auch dass wenn sie ihn heute entwurmt kann er sich morgen wieder anstecken. Einen Tag nachdem dies der Fall war kam sie zu Besuch . Ihr Hund hat 6 Stunde mit unserem gespielt und war ja auch hier im Haus hat aus dem napf getrunken etc. Mein Hund kann sich ja theoretisch auch anstecken wenn er draußen an einem kothaufen schnüffelt. Unser Hund schläft gelegentlich bei uns im Bett und wie kuscheln viel da er meiner ängstlichen Seele gut tut.
Vorhin juckte es mir nun am Po.

Nun meine fragen:
Wie wahrscheinlich ist die Übertragung von Hund zu Mensch?
Woran merke ich das?
Hatte ich nun ein höheres Risiko?
Sind Würmer in der Schwangerschaft fürs Kind gefährlich?
Ab wann und wie kann man sich darauf untersuchen lassen?

Ist sowas wahrscheinlich oder die Angst wieder ganz oben

Guten Tag,

Die Übertragung ist sehr wahrscheinlich, wenn Ihr Hund infiziert ist (http://www.parasitenportal.de/wuermer-beim-menschen/). Die Symptome hängen davon ab, in welchem Organ die Larven sind; oft gibt es auch gar keine. Ich werde wegen Ihrer Angsterkrankung jetzt keine Schauergeschichten auspacken (Die Krankheit heißt Toxokarose). Man kann im großen Blutbild die Vermehrung der eosinophilen Zellen sehen; sieht man die, sucht man spezielle Antikörper. Die Inkubationszeit beträgt mindestens vier Wochen, vorher hat ein Test keinen Sinn.

Hunde gehören weder geküsst, noch ins Bett, und regelmäßig entwurmt!

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Okay also würden Sie Nun empfehlen in 4 Wochen ein blutbildmachen zu lassen?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Kann ich sonst noch was tun?

Ich würde den eigenen Hund entwurmen, ein Blutbild sehe ich nicht als nötig an, wenn Sie sich gut fühlen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Aber sie sagten ja dass ich mich anstecken ist sehr wahrscheinlich:( ich mag gar nicht googlen aber was macht es denn schlimmsten falls mit uns Menschen und nuss ich Angst um mein Baby im Bauch haben?

Sie haben nur eine kürzere Beratung erbeten und angezahlt, und es ist alles nachlesbar. Dafür bin ich nicht da. Nein, Sie brauchen keine Angst zu haben, weil man meistens nicht erkrankt, auch, wenn man infiziert wird.

Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ok verstehe. Ich wollte eigentlich auch gerne den Abo Service nutzen aber die Anmeldung funktionierte nun bereits 2 mal nicht:( trotzdem herzlichen Dank

Sie haben ja den Aboservice, aber für die angebotenen 10€ (so viel bekomme ich für diese Frage) kann und will ich nicht am Sonntag Abend (!) ausführliche Basisinfos geben. Die kann man ja auch überall nachlesen, und nur kurze Nachfragen sind kostenlos.

Danke für Ihr Verständnis!