So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 26807
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe seit Anfang Februar Oberbauchschmerzen(

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe seit Anfang Februar Oberbauchschmerzen( Ziehen und Drücken) manchmal Schmerzen an den Rippenbögen. Stuhl sehr weich u. einmal gleich nach dem aufstehen. Es wurde Darm- u. Magenspiegelung, Sono, MRT vom Rücken, Abdomen CT, Lactose u. Fruktose getestet. Stuhltest (Elastase)auch über Wert 500 . Es wurde nichts gefunden. Schmerzen aber weiterhin, sie belasten mich sehr.
Kann es die Galle sein? Was raten Sie mir?
Guten Tag,

Die Galle kommt nicht in Frage, wenn bei den Untersuchungen weder ein Stein noch eine Entzündung gefunden wurde.

Vorstellbar ist ein Reizdarm, der Darm zieht auch quer über den Oberbauch. Alternativ muss man auch an einen Nervenreizung der BWS denken, hier könnte ein Orthopäde noch einmal nachsehen.

Zum Thema Reizdarm ist diese eine gute Seite:
http://www.reizdarm.net/reizdarm/reizdarm-therapie.htm

Ich würde nun die ganze Kraft auf eine Verwöhnung Ihrer selbst legen, Yoga oder Tai Chi beginnen, zumindest Entspannungsübungen lernen. Akupunktur bei einem gut dafür ausgebildeten Arzt (Adressen über www.daegfa.de) kann auch sehr erfolgreich sein.

Ich wünsche Ihnen das Allerbeste!
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Reizdarm?????Der Stuhl sieht glänzend und wie nicht richtig verdaut aus. Schmerzen sind mehr auf der rechten Seite. Stuhlgang nur einmal am Tag, gleich nach dem aufstehen. Der Orthopäde hat Nervenreizung ausgeschlossen.


MfG

Da Sie die Pankreaselastase getestet haben und bei normalem Wert die Fettverdauung auch nicht gestört ist, könne wir eine Pankreasinsuffizienz ja ausschließen (natürlich können Se dennoch mal versuchen, ob es Ihnen besser geht, wenn Sie 25.000 IE Pangrol zu jeder Hauptmahlzeit nehmen).

Im rechten Oberbauch sind Leber und Galle. Sind diese im Ultraschall normal, und deren Werte auch, kommen nur noch die Gase des Darms in Frage, die im rechten Bauch (wegen der Leber) weniger Platz haben und schon mal drücken können. Enzym Lefax wäre dann noch hilfreicher als Pangrol.
Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Eine Bekannte hatte Gallensteine die man im CT und bei der Sono nicht gesehen hat. Sie waren irgendwie in den Gallengängen. Sie bekam dann eine akute Bauchspeicheldrüsenentzündung. Sie hatte auch ständig Schmerzen im Oberbauch. Kann man das bei mir ausschliessen ? Bauchspeicheldrüse krank?


Ich leide so sehr unter diesen Schmerzen.


Gibt es dafür Schmerzmittel?


 


 


MfG


 


 

Es gibt tatsächlich winzige Steine, die man nicht immer sieht. Aber man findet die Folgen im Blut, weil dann die Werte für die Bauchspeicheldrüse, die Leber- und/oder Entzündungswerte ansteigen. Die hat man hoffentlich überprüft.

Wenn Enzym- Lefax nicht hilft, wäre das verschreibungspflichtige Schmerzmittel Novaminsulfon das Beste.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ich danke ihnen für ihre schnelle Antwort.


Novaminsulfontropfen hat mir vor Wochen der Orthopäde verschrieben, aber die Schmerzen blieben.


 

Dann wäre eine Kombination mit Tramadol hilfreich.

Aber: Wenn die Schmerzen so stark sind, dass Novaminsulfon nicht ausreicht, darf man sich mit der Diagnostik jetzt nicht zufrieden geben. Dann muss man Sie regelmäßig per Ultraschall und körperlich, aber auch das Blut untersuchen, um Hinweise auf die Ursache nicht zu übersehen.