So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Innere und Allgemeinmedizin
Zufriedene Kunden: 27968
Erfahrung:  Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Innere und Allgemeinmedizin hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Doktor, ich bin etwas verunsichert. Mein

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Frau Doktor, ich bin etwas verunsichert. Mein Arzt hatte mir vor einigen Monaten Wellbutrin verschrieben, da ich laut ihm "leichte Depressionen" habe, wohl ausgelöst durch verschiedene, sprich. mehrere Todesfälle in der Familie innerhalb kurzer Zeit. Ich habe das Medikament jedoch gar nicht vertragen und wurde auf Seroquel 50mg umgestellt, da ich auch öfters Angstzustände habe. Nun habe ich dem Arzt aber gesagt dass mich die dämpfende Wirkung zu sehr stört - körperlich vertrage ich es recht gut, nur fühle ich mich so...wie soll ich sagen...gedämpft, abgeflacht irgendwie. Er hat mir nun heute morgen Solian aufgeschrieben. Ich bin nun ein wenig erschrocken da in der Beilage steht dass dies hauptsächlich bei schizophrenen Störungen eingesetzt wird, jedoch hat mir der Arzt mehrfach gesagt bei mir liege nichts in der Richtung vor. Wieso bekomme ich dann trotzdem so ein Medikament? Ich habe den Zettel leider erst zuhause gelesen. Was denken Sie? LG

docexpert1 :

Herzlichen willkommen und vielen Dank für Ihren Besuch bei just answer. Ich freue mich, Ihnen behilflich sein zu dürfen.

Customer:

hallo, tja, wie gesagt...es geht um dieses neue Medikament, das mich ein bisschen verunsichert.

Customer:

Leider ist mein Arzt nun nicht mehr erreichbar, sonst hätte ich ihn gefragt...aber ich habe das wie gesagt erst zuhause gelesen.

Guten Tag,

da der Kollege seit einer Stunde offline ist, bisher nicht weiter geantwortet hat und Sie die Frage ursprünglich an mich gerichtet hatten, lassen Sie mich Ihnen antworten.

Aus der Ferne ist nicht nachvollziehbar, warum Sie dieses Medikament erhalten haben. Als Neuroleptikum dient es vor allen als antipsychotisches, nicht als stimmungsaufhellendes Mittel. "Antipsychotisch" heißt zwar nicht, dass Ihr Arzt nun meint, dass Sie eine Psychose oder gar eine Schizophrenie hätten (auch bei leichteren Störungen wie chronischen Ängsten und Misstrauen kann man es geben), aber es ist verständlich, dass Sie durch diese Indikation irritiert sind.

Ich würde es daher jetzt nicht einnehmen, sondern noch einmal mit dem Kollegen Kontakt aufnehmen. Vielleicht hatte er das Gefühl, dass die Depression nun keine Rolle mehr spielt, und dass es nur gilt, Ihnen die Angst zu nehmen, ohne Sie zu sehr zu dämpfen. In diesem Falle kann man Solian nehmen.

Ist aber eher eine antidepressive Therapie als eine Angst lösende nötig, ist Solian nicht die perfekte Therapie.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

hallo, naja wie gesagt, der Arzt ist nun einige Tage nicht erreichbar...übrigens, 50mg soll ich jeweils am Abend nehmen...


 

Da Sie derzeit ja sowieso ohne Therapie sind, wäre ein Aufschub für einige Tage doch vertretbar?

Oder ist es doch so, dass die Angst deutlich mehr im Vordergrund steht als der Kummer?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

also ich habe bis jetzt das Seroquel genommen und soll heute abend umstellen

Leider haben Sie mir immer noch nicht die wichtigste Frage beantwortet: Steht Angst oder Kummer im Vordergrund?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Im Moment wohl eher die Angst denke ich...manchmal bekomme ich gegen Abend Panikattacken, die mal mehr mal weniger stark sind. Und seit einiger Zeit die Angst, ich hätte "etwas im Kopf"...der Arzt meinte, jemand der eine schwerwiegende psyschische Erkrankung hat, würde es selbst meist nicht merken.

Langsam kommen wir dahinter :-) Dann erklärt sich doch die Medikamentenwahl Ihres Arztes! Gegen Panikattacken ist Solian nämlich durchaus ein gutes Medikament, auch gegen Ängste und Grübelzwang.

Dann schlage ich vor, dem Medikament doch eine Chance zu geben, und heute die Umstellung vorzunehmen. Schwere Nebenwirkungen sind nicht zu erwarten, und im Zweifelsfall gibt es immer noch andere Ärzte vor Ort oder uns.

Viel Glück!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

naja, es sind nicht so sehr die Nebenwirkungen die ich befürchte - vielmehr hat es mir Angst gemacht dass eben diese Indikation im Beipackzettel steht. Diesen hatte ich gelesen, obwohl mir der Facharzt angeraten hatte dies nicht zu tun, wohlwissend dass dann von 10 genannte Nebenwirkungen bei mir mindestens 9 auftreten werden. :) Das heisst, Solian wird eben nicht nur bei genannter Krankheit angewendet, sondern eben auch bei Angst / Problemen mit Emotionen? Unter Seroquel hatte ich zwar die Angst unter Kontrolle, kam mir aber so abeflacht und emotionslos vor, kann es deshalb sein dass ich dieses Medikament jetzt bekomme?

Genau so hatte ich es gemeint.

Man nimmt Solian gegen Ängste in kleiner, gegen Psychosen in deutlich höherer Dosierung. Genau Ihre seelische Abflachung wird der Grund dafür gewesen sein, auf Seroquel zu Gunsten von Solian zu verzichten.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

sagen wir es mal so, es hat mir Angst gemacht dass ich oft so emotionslos bin und genau das habe ich dem Arzt auch gesagt...z.b. meine kleine Tochter fällt hin und verletzt sich, ich verarzte dann die Wunde und weiss auch genau was zu tun ist und was ich mache, aber es berührt mich nicht sonderlich dass das Kind dann weint...das nervt dann eher. :). und ansonsten habe ich auch am Liebsten wenn man mich in Ruhe lässt. Aber es ist nicht so dass ich den ganzen Tag depressiv im Bett liege, ich arbeite ganztags und mache alles was ich machen muss, nur ist mir eben meist alles sch...egal. Wenn dann die Angstattacken kommen, setzt bei mir so ein Gefühl des, wie soll ich sagen, neben-sich-stehens ein, so als würde man alles nur träumen, und dann habe ich wiederum Angst verrückt zu werden. Das geht dann so lange bis ich irgendwann in Panik verfalle. Der Arzt hat mir letzens gesagt ich könne es machen wie ich will, ich müsse auch kein Medikament nehmen wenn ich nicht wolle, aber er würde doch "was kleines zur Beruhigung" anraten. Ich hatte aber jetzt Angst, vielleicht an was Schlimmerem zu leiden und dachte der Arzt hätte mir das vielleicht nicht sagen wollen. Sie müssen wissen, ein Bekannter von mir war schizophren und ist kürzlich an einer - sagen wir, eines nicht ganz natürlichen Todes verstorben im Alter von nur 24 Jahren. Seither denke ich oft, hoffentlich bekommst du nicht auch mal so eine Krankheit. Mein Psychiater meinte, solange ich mir diese Frage stelle, brauche ich keine Angst zu haben.

Stimmt! Von Schizophrenie ist hier überhaupt keine Rede, und schon gar nicht von Wahnvorstellungen, die einen in den Selbstmord treiben.

Also beruhigen Sie isch und behandeln Ihre Ängste mit Solian, das helfen kann, ohne emotional abzuflachen.

Alles Gute wünsche ich Ihnen!
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ok dann werde ich es mal versuchen. Eigentlich vertraue ich meinem Arzt voll und ganz, nur, wenn man dann sowas liest...vielleicht wusste er ja, warum er mir anriet den Zettel nicht zu lesen. :)


 

Mit Sicherheit :-))
Dr. Gehring, Fachärztin
Zufriedene Kunden: 27968
Erfahrung: Innere- und Allgemeinmedizin, Schmerztherapie,Sexualmedizin
Dr. Gehring und weitere Experten für Innere und Allgemeinmedizin sind bereit, Ihnen zu helfen.