So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 43517
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, meine beiden Nichten behaupten beim Pflegedienst

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
meine beiden Nichten behaupten beim Pflegedienst meiner dementen Schwester, ich hätte meine Schwester bestohlen, nachdem sie ihr Konto geplündert haben und ich das bezeugen kann. Die Haushaltshilfe des Pflegedienstes wiederum erzählt es im Dorf rum, wie mir eine Nachbarin erzählte. Ich werde von den Mitarbeitern schräg angeguckt, wenn ich meine Schwester besuche. Sie wurden beauftragt, die Polizei zu rufen, wenn sie mich bei meiner Schwester antreffen. Es wurde mir ein lächerliches Hausverbot erteilt, welches nicht rechtens ist, da meine Schwester nicht entmündigt ist. Mir schlägt das Herz bis zum Hals und ich denke an Selbstmord, da ich auch noch 2 andere größere Baustellen auf meiner Sorgenliste habe. Was würden Sie an meiner Stelle tun?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Darf ich Sie fragen: Wer ist den Betreuer Ihrer Schwester (eventuell Generalvollmacht)?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Die Töchter haben die Vollmacht. Ob Generalvollmacht weiß ich nicht.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn nun Ihre Schwester keinen gegenteiligen Willen äußert, können die Nichten mit Hilfe der Vollmacht ein Hausverbot aussprechen.

Gegen den Vorwurf die Schwester bestohlen zu haben, können Sie sich dagegen wehren.

Hier könnn Sie die Nichten, die Haushaltshilfe auffordern eine Strafbewehrte Unterlassungserklärung abzugeben. Wenn sich die Nichten oder die Haushaltshilfe weigern dann können Sie diese auch auf Unterlassung verklagen.

In einem solchen Verfahren müssten die Nichten und die Haushaltshilfe die Wahrheit der Behauptungen auch beweisen können. KÖnnen diese den Beweis nicht führen, dann werden sie zur Unterlassung verurteilt werden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich hab noch eine Frage.
Habe ich das richtig verstanden, daß die Nichten UND die Haushaltshilfe eine Erklärung abgeben, oder dass meine Nichten die Haushaltshilfe auffordern müssen!?
Wie muß diese Erklärung aussehen d.h. was muss da drin stehen und wie formuliere ich meinen Antrag, oder muß das ein Anwalt machen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben gegen jede Person die die Unwahrheit gegen Sie verbreitet einen Anspruch auf Unterlassung. Sie haben also gegen die Nichten aber auch gegen die Haushaltshilfen einen Anspruch.

Die Aufforderung eine Unterlassungserklärung abzugeben können Sie selbst oder durch einen Anwalt tätigen. Wenn Sie einen Anwalt beauftragen dann muss im Rahmen des Schadensersatzes die Gegenseite Ihnen die Anwaltkosten erstatten.

Die Unterlassungserklärung kann so aussehen, dass die jeweilige Person sich verpflichtet bei Meidung einer Vertragsstrafe zu behaupten dass,...

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Bekommen Sie.
Vielen lieben Dank nochmal <3

Danke schön

Sie können mich durch das Klicken auf die Sterne bewerten.

RASchiessl und 33 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ich wollte Ihnen einen Obolus da lassen, aber das Fenster mit dem Code für mein Paypalkonto öffnet sich nicht!?
Tut mir leid.
Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche und angenehmes Arbeiten stattdessen.

Alles gut! Viele Dank für die freundliche Absicht!