So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass,
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 14420
Erfahrung:  dasdasd
52374836
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
ragrass ist jetzt online.

Die Mutter meiner Freundin wird in kürze aus der Ukraine

Diese Antwort wurde bewertet:

Die Mutter meiner Freundin wird in kürze aus der Ukraine über die Landgrenze nach Polen einreisen. Von da würde ich sie gerne nach Deutschland bringen, bevorzugt per Flieger. Sobald der Krieg in der Ukraine beendet ist möchte sie zurück kehren, aber der Zeitrahmen ist zurzeit natürlich nicht vorhersagbar, so das es sein könnte, das sie zu einem späteren Zeitpunkt einen Asylantrag stellen muss. Sollte Sie etwas bei der Einreise nach Polen beachten?

Sehr geehrter Fragesteller,

verstehe ich Sie richtig, dass ein Asylantrag gestellt werden soll ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Nicht unbedingt, wenn die Situation sich schnell verändert würde sie zurück gehen, aber die Möglichkeit sollte gegeben seinViele Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Da die Mutter ja kein Visum für die Einreise und den Aufenthalt hat, muss ein solches Aufenthaltsrecht "geschaffen" werden. Dies würde aber bedeuten, dass ein Asylantrag notwendig ist, der wegen des Kriegsgeschehens auch ohne weiteres positiv beschieden wird.

Die Problematik ist lediglich, dass dieser Antrag in dem Land gestellt werden muss, der als erstes sicheres Land erreicht wurde, dies wäre dann bei Grenzübertritt in Ploen.

Bitte fragen Sie bei Unklarheiten nach. Anderenfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank, ***** *****önnen Ukrainische Staatsangehörige Visumsfrei für 3 Monate in den Schengenraum einreisen. Würde dies nicht zunächst genügen?

Sehr geehrter Fragesteller,

hat sie denn den dafür erforderlichen Reisepass ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ja, diesen hat sie bei sich

Sehr geehrter Fragesteller,

unterstellt , sie hat den biometrischen Reisepass (erfahrungsgemäß haben diesen leider die Wenigsten), dann kann sie erst einmal visumsfrei einreisen, müsste dann jedoch nach 3 Monaten entweder ausreisen oder bräuchte einen Aufenthalt. Dies liefe dann vermutlich doch auf einen Asylantrag hinaus, wenn die Ausreise grundsätzlich möglich wäre, aber wegen des Krieges nicht erfolgen soll.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Sie hat glücklicherweise einen Biometrischen Pass, da sie eine Reise in den Schengenraum geplant hatte. Damit ich es richtig verstehe, damit kann sie dann erstmal für 3 Monate einreisen und auch nach Deutschland weiter fliegen und falls nötig später einen Asylantrag stellen falls sie länger bleiben muss, ist das korrekt?Vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

genau, die ersten 3 Monate sind "ohne Problem". Sie kann dann beliebig sich innerhalb der EU bewegen. Danach müsste eine Lösung gefunden werden. Gäbe es z.B. keine Flüge kann man den Schengenaufenthalt verlängern lassen. Gäbe es Flüge, aber weiterhin Krieg, müsste man ggf. einen Asylantrag stellen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 44 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Vielen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass