So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 36752
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin wöchentlich in der Regel 1 Tag und zwar über Nacht

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin wöchentlich in der Regel 1 Tag und zwar über Nacht bei meinem besten Freund und seiner Freundin in der Mietwohnung. Der Vermieter meint nun, dies wäre nicht zulässig und verbietet das sozusagen. Nach seinen Worten würde dies ein „Wochenendwohnen“ darstellen, obwohl ich meine eigene Wohnung habe und auch ansonsten nicht hier bin. Es gibt auch keine sonstigen Gründe die gegen meinen Besuch sprechen würde. Ich würde jetzt gerne wissen, ob es zulässig ist, das ich jede Woche 1x (in der Regel, in seltenen Fällen eine zweite Nacht) bei meinem besten Freund in der Wohnung schlafe.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ihr Freund hat als Mieter das Hausrecht über die Wohnung. Allein er bestimmt wenn und wann er in seiner Wohnung empfängt und übernachten lässt. Eine Zustimmung oder Genehmigung des Vermieters ist nicht erforderlich. Der Vermieter kann den Besuch und die Übernachtungen auch nicht verbieten.

Eine Zustimmung des Vermieters ist nur dann erforderlich wenn der Gast über 6 Wochen auf dauer in der Wohnung bleibt. Wenn Sie nur einem Tag in der Woche übernachten, dann ist dieses Kriterium nicht erfüllt.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 80 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Vielen Dank ***** *****
das war schon sehr hilfreich, ich würde nur gerne noch wissen ob der Begriff „Wochenendwohnen“ welchen der Vermieter verwendet überhaupt rechtliche Relevanz hat oder ob er sich diese für diesen Fall nach seinem gut dünken auswählte. In meinem Fall wäre es also keines falls etwas in diese Richtung oder?

Ich versuche gerade anzurufen, es hebt niemand ab

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Oh geben sie mir einen kurzen Moment, es Schein ein Problem zu geben, bitte rufen sie in 3 Minuten noch einmal an. Entschuldigen Sie bitte.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Jetzt sollte ich wieder zu erreichen sein.

Sehr geehrter Ratsuchender,

den Begriff des "Wochenendwohnens gibt es in der Rechtsprechung und Literatur nicht. Mir persönlich ist dieser Begriff auch vollkommen unbekannt. Es scheint sich hier um eine Erfindung des Vermieters zu handeln. Selbst wenn ein Gast regelmäßig das Wochenende in der Wohnung des Mieters übernachten würde wäre dies in keiner Form Zustimmungs oder genehmigungspflichtig (Schmidt-Futterer/Eisenschmid, 14. Aufl. 2019, BGB § 535 Rn. 295).

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt