So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 31908
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Anwaltschaft, ich lebe seit der Trennung von

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Anwaltschaft,ich lebe seit der Trennung von meiner Frau, also seit dem 01.06.2018 in der Schweiz. Bisher habe ich mich aber noch nicht bei Einwohnermeldeamt abgemeldet. Mit welchen Konsequenzen muss ich da nun rechnen? Dass ich am 01.06.2018 in Schweiz eingereist bin, kann ich anhand meines Aufenthaltstitels nachweisen. Nun hat mich das Finanzamt aufgefordert, für 2018 eine Einkommenssteuer abzugeben. Da ich aber nur bis zum 31.05.2018 in Deutschland beschäftigt war, befürchte ich nun, dass ich in Deutschland Steuern zahlen muss. Mein Einkommen wird hier in der Schweiz vollumfänglich versteuert. Können Sie mir da Rat bzw. Auskunft geben?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Wenn Sie in Deutschland aufgrund Ihrer Meldung, also Ihrer Wohnsitznahme, eine Steuererklärung abgeben müssen. Soweit Sie aber ab dem Juni 2018 in der Schweiz gearbeutet haben und dort auch Steuern gezahlt haben, wird es so sein, dass die in der Schweiz gezahlten Steuern auf Ihre in Deutschland zu zahlenden Steuern aufgerechnet werden. Zwischen Deutschland und der Schweiz besteht hier ein Doppelbesteuerungsabkommen. Sie brauchen also keine Angst haben zweimal die Steuern vollständig entrichten zu müssen.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Danke für Ihre Antwort. Warum muss ich in Deutschland Steuern zahlen, wenn ich vollständig in der Schweiz lebe? Ich habe eine Aufenthaltsbewilligung und bin kein Grenzgänger...
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich habe die Aufenthaltsbewilligung B

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

Sie müssen für 2018 in Deutschland noch Steuern zahlen, da Sie 2018 noch Ihren Wohnsitz in Deutschland hatten. Wenn Sie nun ab Juni in der Schweiz gearbeitet und das Einkommen versteuert haben, dann müssen Sie dieses Einkommen zwar in Ihrer Steuererklärung angeben, aber die in der Schweiz gezahlten Steuern werden Ihnen angerechnet (wie oben genannt).

 

Für das laufende Jahr 2019, werden Sie dagegen in Deutschland keine Steuererklärung mehr abgeben müssen, da Sie in Deutschland keinen Wohnsitz mehr hatten. Allein die Tatsache, dass Sie sich in Deutschland versehentlich nicht abgemeldet haben, steht dem grundsätzlich nicht entgegen.

 

Dieses Vergessen wird allenfalls dazu führen, dass Sie nachweisen müssen, dass Sie 2019 keinen Wohnsitz mehr in Deutschland hatten.

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 24 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Alles klar, jetzt habe ich den Sachverhalt verstanden. Besten Dank dafür....

Gerne!!