So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 30545
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frau und ich leben

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,meine Frau und ich leben getrennt das Trennungsjahr liegt bereits seit zwei Jahren hinter uns.
Ich habe meiner Frau das Haus überlassen und bin ausgezogen, meine MIete für meine Wohnung bezahle ich selbst und sie kommt für das Haus auf, da sie ihre Geschwister drin wohnen lässt und von diesen MIete kassiert. Nun möchte sie ein Zimmer noch zuzüglich untervermieten. Sollte ich auf einen MIetvertrag bestehen? Das Haus gehört zur Hälfte mir und ich stehe im Grundbuch drin.
Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn das Haus in Ihrem Miteigentum steht, dann können und sollten Sie über die Verwendung des Hauses mitbestimmen.

Das bedeutet, wenn Ihre Frau ein Zimmer untervermieten will, dann müssen Sie natürlich zustimmen. Das es sich auch um Ihr Eigentum handelt, sollten Sie auf einem schriftlichen Mietvertrag bestehen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 51 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.