So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kristian Hüttem...
Kristian Hüttemann
Kristian Hüttemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 28219
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
Kristian Hüttemann ist jetzt online.

Liebe Anwälte, mein Mann und ich sind geschieden. Wir haben

Diese Antwort wurde bewertet:

Liebe Anwälte,mein Mann und ich sind geschieden. Wir haben 2 Kinder (Vincenz 9, Laura 6) und teilen uns das Sorgerecht.
Die Kinder leben bei mir in meiner Wohnung. Ich arbeite freiwillig Teilzeit, bekomme selbst keinen Unterhalt für mich.
Mein Mann bezahlt aber Unterhalt für die Kinder.
Nun geht es darum, wer die Kinder in den Ferien betreut, bzw. wer von der Arbeit zuhause bleibt, wenn ein Kind krank ist.
Mein Mann behauptet, dass mit der Unterhaltszahlung alles abgegolten ist. Er kümmert sich gerne freiwillig um die Kinder, dann wann es ihm passt, will aber keine Betreuung in den Ferien und an Krankheitstagen übernehmen. Ich sei vollständig und alleine verantwortlich. Außerdem würde ich Teilzeit arbeiten, und er Vollzeit, weswegen ich mehr Flexibilität habe.Was ist richtig? Ferien halbe halbe? Krankheit halbe halbe?
Oder bin ich tatsächlich für die komplette Ferienbetreuung usw alleine zuständig, nur weil die Kinder bei mir wohnen?Vielen Dank!K. Kellermann

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Ansicht Ihres Mannes ist nicht zutreffend.

Da gemeinsames Sorgerecht besteht, ist Ihr Mann ebenso wie Sie in der Rechtspflicht, sich um Ihre Kinder zu kümmern.

Das bedeutet, dass die (Schul)Ferienzeiten hälftig unter den Eltern aufzuteilen sind, und es bedeutet ebenfalls, dass Ihr Mann im Erkrankungsfall der Kinder diese in gleicher Weise zu betreuen hat wie Sie.

Entgegen der Auffassung Ihres Mannes ist es nämlich gerade nicht so, dass mit der Unterhaltszahlung "alles abgegolten" sei.

Die gesetzlich geschuldeten Unterhaltszahlungen befreien Ihren Mann nicht von seinen sonstigen Pflichten als sorgeberechtigter Elternteil.

Ebensowenig trifft Sie eine Alleinverantwortlichkeit nur deshalb, weil die Kinder bei Ihnen wohnen!

Klicken Sie zur Abgabe Ihrer Bewertung bitte oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.

Nach erfolgter Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Leider haben Sie noch immer keine Bewertung abgegeben - sind Punkte offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Berwertung?

Sollte Letzteres der Fall sein, teilen Sie mir dies kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kristian Hüttemann und 25 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Vielen Dank!

Haben Sie vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt