So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 30292
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe in den vergangenen Jahre 1300 Euro Unterhalt

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe in den vergangenen Jahre 1300 Euro Unterhalt bekommen. Außerdem wurden vo meinem Exmann 400 Euro in eine Private Rentenversicherung bezahlt und die Krankenversicherung, So war es beim Notar vereinbart. die 1300 Euro könnte mein Mann absetzen Die hab ich dann versteuert Das andere Geld hätte er ja versteuert. Deshalb hab ich es nicht mehr angegeben War das richtig oder habe ich einen Fehler gemacht.

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ich gehe davon aus, dass Sie von den 400 EUR sprechen. Darf ich Sie fragen: Haben Sie die Zustimmung zum begrenzten Realsplitting erteilt? Wenn ja in Höhe der 1300 EUR?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Fachanwalt für Familienrecht

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Ja, wir hatten dieses Splitting und ich meinte beides die Rentenversicherung und die Krankenkasse

Sehr geehrte geehrte Ratsuchende,

wenn nun die Zahlungen für die Rentenversicherung und die Krankenkasse Bestandteil dieses vereinbarten Unterhaltsanspruches sind und sich die Zustimmung zum begrenzten Realsplitting sich auch auf diese Zahlungen bezog, dann müssen Sie beide als Einkommen versteuern. Sie haben aber auf der anderen Seite (wie auch bei den 1300 EUR auch) einen Anspruch gegen Ihren Mann auf Ausgleich des durch die Versteuerung entstandenen Nachteils. Wenn Sie also Steuern gezahlt haben, dann können Sie sich dies bei Ihrem Mann wiederholen.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
In welcher Hoffe eh das Slitting war weiß ich nicht aber ich nehme an 1300 Euro Eigentlich kann ich mich an keinen Betrag erinnern Mein Exmann hat meinen Lohnsteuerjahresausgleich immer gemacht.

Sehr geehrter Ratsuchender

in diesem Falle sollten Sie den Exmann nochmals befragen, beziehungsweise den notariellen Vertrag konsultieren. Sie müssen diese beiden weiteren Zahlungen nur dann versteuern, wenn hier der Exmann die Zahlungen als außergewöhnliche Belastungen bei seiner Steuererklärung geltend macht.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Wenn sich das Splitting nur auf die 1300 Euro bezog ich schrieb ja Mein Ex Mann hatt die Steuern für das Verdiente Geld ja schon bezahlt Dann ist das so richtig oder.?

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn sich das Splitting nur auf die 1300 EUR bezieht, dann müssen Sie die Altersvorsorge und die Kankenkassenzahlungen nicht versteuern.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 82 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.