So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 18409
Erfahrung:  19 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bin seit vielen Jahren

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin seit vielen Jahren geschieden.
Mein Sohn wurde im Oktober 2018 nun 25 Jahre alt.
Er erhielt bis einschließlich Dezember 2018 Unterhalt.
Nun mahnt er an, dass er weiterhin Unterhalt erwartet, da er erst den Bachelor in Physik abgeschlossen hat und sich nun in der Masterarbeitsphase befindet.Er erhält ein Stipendium und hat mehrere berufliche Tätigkeiten neben dem Studium und lebt einen recht hohen Lebensstandard, hat seit Jahren am Studienort eine hübsche Neubauwohnung. Seine genauen finanziellen Verhältnisse sind mir nicht bekannt.Seine Mutter ist recht wohlhabend, so dass auch von dort von Unterstützung auszugehen ist.Zu welcher Zahlung bin ich nun tatsächlich verpflichtet?Vielen Dank!
Sehr geehrter Ratsuchender,was verdienen Sie denn beide ungefähr ?
Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Ich verdiene 2400 Euro netto, meine Ehefrau, die nicht die Mutter des Sohnes ist, ist Frührentnerin und erhält 650 Euro Rente. Das Einkommen meines Sohnes habe ich nie abgefragt, sondern ihm gerne bis einschl. Dezember jeden Monat 400 Euro überwiesen plus Dienstleistungen, wenn er mich braucht (Umzugshilfe usw.). Auch, wie hoch sein Stipendium ist, hat er mir nie gesagt.
Sehr geehrter Ratsuchender,Er muss angeben, was er selbst an Stipendium hat, denn das mindert seinen Unterhalt.Für die Zahlung kommt es darauf an, was die Mutter des Sohnes verdient, denn es besteht anteilige Haftung für den Unterhalt
Nur so ungefährDer Bedarf liegt bei 735 Euro( Fixbetrag für den Studenten mit eigener Wohnung).Davon wird das Kindergeld ganz abgezogen.Bedarf also 531 EuroDavon wird ein Stipendium abgezogenFür den Rest haften beide Eltern anteilig je nach Einkommen.
Sie haben auch einen Auskunftsanspruch gegenüber der Mutter des Sohnes nach 242 BGB darauf, welches Einkommen sie hat

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Fragen?

Sehr gerne

Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um positive Bewertung

vielen DANK

ClaudiaMarieSchiessl und 75 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.