So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 18275
Erfahrung:  19 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Ich habe eine binationale Ehe seit zweieinhalb Jahren. Wir

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe eine binationale Ehe seit zweieinhalb Jahren. Wir haben in Ägypten geheiratet. Mein Mann ist Ägypter. Nach einem halben Jahr konnte er mit mir per Aufenthaltstitel in Deutschland leben. Er arbeitet seit einem Jahr Vollzeit verdient aber Mindestlohn und liegt vom Einkommen erheblich unter dem meinem. Im Falle einer Scheidung müsste ich viel Unterhalt zahlen. Den Ehevertrag möchte er nun nach einem Streit erst bei Einreichen der Scheidung unterschreiben. Dies setzt mich nun stark unter Druck. Ich müsste wissen was genau auf mich zukommt. Versorgungsausgleich, Unterhalt, Besitz gibt es nicht, keine Kinder. Er verdient netto 1000 Euro ich 4000 Euro bei Steuerklasse 3 und 5. Gibt es jetzt auch die Möglichkeit dass wir uns nach Ägyptischen Recht scheiden lassen könnten? Muss dies schriftlich festgehalten werden? Gibt es eine Möglichkeit sich auch ohne Ehevertrag abzusichern?
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: ja

Sehr geehrter Ratsuchender,

wie lange sind Sie denn schon verheratet=

Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
seit 02.08.18.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
sorry, seit 03.08.16
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Die Zeit bis zu seinem Visum mit 3 Jahren Aufenthaltstitel lebten wir getrennt. Ich in Deutschland und er in Alexandria. Außer dem hatte ich im Jahr 2017/2018 ein sabbatical. Davon waren wir gemeinsam 3Monate in Ägypten. Ich reiste alleine ca. 4Monate. Ich habe gelesen, dass bei einer Kurzehe bis 2 Jahre die Unterhaltspflicht , Versorgungsausgleich entfällt. Stimmt das?
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Ich liebe meinen Mann sehr, möchte mich jedoch nicht ausnutzen lassen. Ich muss genau wissen was auf mich finanziell zukommt und ab wann und wie ich mich vor finanziellen Schaden absichern kann.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
Mein Mann war bereits in Ägypten verheiratet und hat aus dieser 1. Ehe 2 Kinder. Diese leben in Ägypten und er ist Ihnen gegenüber unterhaltspflichtig. Die Exfrau ist wieder verheiratet. Die Kinder wurden der Mutter der Exfrau gerichtlich zugesprochen (Pflegerecht) .
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
unsere Ehe ist international anerkannt und wurde in Kairo geschlossen. Ich bin Beamtin. Hat es Auswirkungen auf den Versorgungsausgleich, wenn die Ehe nachtäglich nicht in das deutsche Eheregister eingetragen ist ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

Vielen Dank für die freundliche Anfrage.

Wenn Ihre Ehedauer ca 2 -3 Jahre beträgt , ist nachehelicher Unterhalt aufgrund der kurzen Dauer der Ehe nicht geschuldet.

Das kist § 1579 Nr 1 BGB , die kurze Ehedauer.

Kritisch ist hier die Zeit zwischen 2 und 3 Jahren.

Bei einer Ehe, die nur 3 Jahre gedauert hat, findet der VA nur auf Antrag statt.

Es zählt jeweils die Zeit bis Einreichung des Scheidungsantrags.

Die Eintragung in das Eheregister ist egal.

Ob hier oder in Ägypten geschieden wird, ist allerdings gleichgültig für die Rechtsfolgen der Ehe.

Zu zahlen ist Trennungunterhalt.

Das wäre

Ihr Einkommen minus 5 % minus 10 %

Einkommen des Ehemannes minus 5 % minus 10 %

addiert

durch 2 geteilt

Abzüglich Einkommen Ehemann

Der Rest ist der Unterhalt, den Sie aber nur begrenzt schulden.

Wenn ich Ihnen einen ersten rechtlichen Überblick geben konnte bitte ich um posititve Bewertung

danke

Sie bewerten durch einen Klick auf 3-5 Sterne

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Sie haben sich meine Antwort zwischenzeitlich angesehen

Gibt es denn noch Fragen?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
ja, muss ich nur das Trennungsjahr bezahlen oder weiterhin. Haben seine Kinder Anspruch auf Unterhalt von mir?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
was muss ich bezahlen wenn er sich später von mir trennen würde? Ist er verpflichtet Eigentum durch Erbschaft in Ägypten während der Ehe anzugeben? Evt. Ersparnisse und was wenn er es nicht offenlegen würde?
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Kann er seinen Aufenthaltstitel verlieren, wenn ich mich jetzt trennen würde?
Sehr geehrter Ratsuchender,nur eigene Kinder haben einen Unterhaltsanspruch . Sie können also beruhigt sein.Sie müssen nur bis Rechtskraft der Scheidung zahlen.Wenn Sie in Deutschland nicht drei Jahre zusammen gelebt haben dann hat er kein eigenes Aufenthaltsrecht, kann also den Titel verlieren.Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Sein Vermögen muss er angeben, wenn es auseinander gesetzt wird , also wenn er Zugewinn verlangtIch hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Wenn er sich später trennt also keine kurze Ehe vorliegt , dann zahlen Sie das was ich oben errechnet gave für ein Drittel der Ehezeit.Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
ClaudiaMarieSchiessl und 79 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.