So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 29104
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo ich habe einen Sohn ( 18 Jahre)der bei seiner Mutter

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich habe einen Sohn ( 18 Jahre)der bei seiner Mutter lebt. Er ist im 2. Ausbildungsjahr und hat netto 595€ sowie das Kindergeld in Höhe von 194€. Mein Nettoeinkommen liegt in der höchsten Stufe der Düsseldorfer Tabelle. Wie viel muss ich Unterhalt zahlen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Ihr Sohn keine allgemeinbildende Schule mehr besucht, so hat er einen Anspruch auf einen festen Unterhaltsbetrag von 735 EUR. Von diesem Betrag ist das Kindergeld von 194 EUR abzuziehen, so dass ein Restbedarf von 541 EUR verbleibt. Davon ist das Einkommen Ihres Sohnes abzuziehen, welches allerdings um einen ausbildungsbedingten Mehrbedarf von 100 EUR zu bereinigen ist (595-100=495 EUR), so dass ein Unterhaltsanspruch von 541-495=46 EZR verbleibt.

Es muss also noch ein Unterhaltsanspruch von 46 EUR gezahlt werden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrter Herr RA Schiessl, können weitere Ausgaben geltend gemacht werden von meinem Sohn?

Sehr geehrter Ratsuchender,

in der Tat. Ihr Sohn kann anstelle des Pauschalbetrages von 100 EUR konkrete Ausgaben geltend machen. Diese müsste er dann allerdings belegen (konkrete Fahrtkosten, Arbeitskleidung und so weiter).

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Kann mein Dienst PKW auch als Einkommen bewertet werden? Ich habe in dem Nettobetrag auch meine jährlich variierende Tantieme mit einberechnet und auf 12 Monate verteilt.Ist das richtig oder falsch?

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ja, sowohl Ihr Dienstwagen, also auch die Tantiemen werden Ihrem monatlichen Einkommen hinzugerechnet. Wenn die Tantienmen jährlich variieren, dann verändert sich Ihr einkommen auch jährlich.

Da in Ihrem Falle ein Unterhaltsrestbedarf von 46 EUR verbleibt dürften Dienstwagen und Tantieme keine Rolle mehr spielen, da Sie in Höhe dieser 46 EUR noch leistungsfähig sein werden.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 37 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.