So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 28449
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, mein Fachvorgesetzter hat das

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Fachvorgesetzter hat das Unternehmen Ende März verlassen. Mein IT-Leiter hat mir im Februar eine mündliche Zusage einer Gehaltserhöhung zugesagt (weil ich ein Fernstudium abgeschlossen habe, welche ich selbst finanziert habe), an die er sich auch jetzt noch erinnert.
Ich habe nun drei Monate diesen Bereich in der IT alleine geführt, ca. 150 Überstunden aufgebaut (leider keine schriftliche Genehmigung dafür) und jetzt einen neuen Mitarbeiter in das Aufgabengebiet eingearbeitet.
Mein Chef vertröstet mich immer wieder mit Aussagen wie, es liegt beim Geschäftsführer oder es muss noch geklärt werden usw..... wie gesagt, vor 5,5 Monate wurde das erste mal darüber gesprochen...
Gibt es eine Möglichkeit, meinen Chef zu einer schnelleren Antwort zu bewegen?
Gepostet: vor 16 Tagen.
Kategorie: Allgemein
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 16 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Eine rechtliche Möglichkeit oder einen Anspruch auf eine Gehaltserhöhung haben Sie nur dann wenn dies vertraglich zwischen Ihnen und dem Arbeitgeber vereinbart wurde.

Allein die mündliche Zusage Ihres IT-Leiters reicht hier leider nicht aus, es sei denn der Leiter wurde durch den Arbeitgeber bevollmächtigt Ihnen gegenüber eine Gehaltserhöhung auszusprechen.

Sie können nur tatsächlich den Entscheidungsprozess Ihres Arbeitgebers nicht beschleunigen. Sollten die Überstunden erforderlich gewesen sein, so haben Sie natürlich einen Anspruch auf Abgeltung auch wenn diese nicht schriftlich angeordnet wurden. Die Erforderlichkeit müssten Sie aber im Zweifel beweisen können.

Die Möglichkeit die Sie natürlich haben, ist sich direkt mit dem Geschäftsführer in Verbindung zu setzen und über die Gehaltserhöhung zu sprechen.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 16 Tagen.

Darf ich Ihnen noch weiterhelfen?