So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 29104
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

Meine prozessfinanzierung hat in der Schweiz nicht gezahlt

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine prozessfinanzierung hat in der Schweiz nicht gezahlt und ich musste meinen Anwalt einschalten und es ging vor Gericht. Der Richter sagte , das der Vertrag rechtsgültig sei und sie hätten zu zahlen. Jetzt sagt mein Anwalt , die Kosten von ihm werden nur zu ca 50% von der Finanzierung getragen. Wie kann das angehen, das es nicht zu 100 % erstattet wird. Die Finanzierung hätte nicht gezahlt ohne eine Pfändung zu schicken und vor Gericht zu gehen. Mein Anwalt spielt doch nicht mit ehrlichen Karten. Er hat mich ja schon oft reinlegen wollen, hat mich bedroht. Ich bin schon zur Anwaltskammer gegangen und er wurde schon in der Vergangenheit zurechtgewiesen.
Stimmt das , das die Finanzieren nicht den kompletten Sufwand vom Anwalt zahlen muss? Das waren 6000 Euros . Das gibt es doch nicht oder?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das ist in der Tat sehr verdächtig.

Darf ich Sie fragen: Was steht denn im Prozessfinanzierungsvertrag?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Im Fall, das wir die Prozesse verlieren werden die Kosten von der prozessfinanzierung getragen. Wir hatte verloren und sie wollten die Gegenpartei nicht entschädigen mit der Begründung , unser Vertrag wäre nicht gültig. Es ging vor Gericht und der Richter entschied, das der Vertrag rechtsgültig sei und sie müssten zahlen. Jetzt endlich nach einem Jahr haben Sie den Anwalt von der Gegenpartei bezahlt und jetzt kommt mein Anwalt und schickt mir seine Liste von den Kosten die wegen der Finanzierung entstanden sind( Pfändung, Gerichtskosten, Telefonate, E-Mails ......) und sagt, das nur 50% von der Finanzierung bezahlt werden und ich den restlichen Betrag für seinen Aufwand tragen muss. Daraufhin habe ich ihm geschrieben , das ich das Mandat kündige und er sollte mir mal sagen und auch der Richter warum die Kosten nicht von der Finanzierung getragen werden ( unrealistische Abrechnunen?)
Der Aufwand musste ja betrieben werden damit die Finanzierung bezahlt und Pfändung von der Gegenpartei nicht zu mir kommt.
Ve

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn der Prozessfinanzierer Ihnen zusichert, dass die Kosten sollten Sie den Prozess verlieren von diesem getragen werden, dann ist diese Zusage auch verbindlich und Sie können sich auf diese vertragliche Zusage nach der Bestätigung durch den Richter auch verlassen.

Wenn nun die Finanzierung nicht den gesamten Aufwand des Anwalts zahlen will, d***** *****egt der Verdacht nahe, dass die Anwaltsrechnung nicht korrekt ist.

Meiner Ansicht nach sollten Sie sich hier erneut an die Anwaltskammer wenden und die Rechnung dort auf Richtigkeit überprüfen lassen. Hat Ihnen hier Ihr Anwalt mit Absicht eine zu hohe Rechnung gestellt, d***** *****egt unter Umständen sogar ein Straftatbestand (Betrug) zu Ihren Lasten vor.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 53 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Wann werde ich angerufen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Bezahlt habe ich per Paypal

Ich habe gerade versucht Sie anzurufen. Leider meldet sich niemand

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
0033634510618
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ich sitze direkt neben dem Telefon
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Kann ich sie anrufen?

Anruf läuft gerade, niemand meldet sich.

Haben Sie die Nummer korrekt in das System eingegeben?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Ja! 0033634510618

Ich probiere es nochmal

Dritter Anruf.

Ich glaube wir kommen so nicht weiter. Ich werde justanswer melden dass der Anruf nicht geklappt hat, damit Ihnen die 18 EUR nicht belastet werden.

Wir mussen hier leider schriftlich weiter machen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Schade! Mein Falle waren sehr schwer aber ich habe dazu noch ein Anwalt der nicht ganz normal ist . Es sind jetzt 200 000 von meiner Seite geflossen und dann noch 300 000 von der Finanzierung. Wir haben alle Prozesse in der ersten Instanz verloren und die Finanzierung wollte nicht weiter machen.
Ich habe meinem Anwalt das Mandat gekündigt und habe ihm gesagt, wir könnten uns gerne in der Anwsltskammer wieder sehen oder sonst kann er mit mir in Österreich vor Gericht gehen. Er sitzt ja in Genf.
Er hat mich wirklich während Jahren unter Druck gesetzt. Ich hatte leider nur eine Mail als Beweis und natürlich seine frechen Rechnungen. Ich habe Tonbandaufnahmen aber die gelten ja nicht vor Gericht oder?
Ich möchte das das ein Ende hat. In der Schweiz hat mein Bruder schon mein ganzes Erbe aus Deutschland verschwinden lassen( Grundstücke, Immobilien alles in Aktienpakete gepackt) und ich habe den Prozess gegen den Notar verloren und auch gegen den Anwalt der die ganzen Daten Verjähren lassen hat. Dazu noch ein Anwalt der mich ausnutzen möchte .
Das ist doch alles verrückt.
Sie sind doch der gleichen Meinung? Die Finanzierung muss die Kosten für Pfändung, Rechtsanwalt, Gericht komplett übernehmen , außer seine Rechnung ist nicht gerechtfertigt?
Oder bin ich so dumm, das ich was falsch verstehe?
Das beste war noch , bevor wir in den Gerichtssaal gegangen sind für denProzess gegen den Notar, sagte er mir er sei leider nicht so gut in der mündlichen Verteidigung als schriftlich.
Eigentlich wäre das eine gute Geschichte für die Presse aber ich habe Angst , das mich dann alle angreifen werden. Ob der Schweizer Staat, Banken und Anwälte , nur der deutsche Staat würde hellhörig werden und sicherlich wissen wollen wie man alles in der Schweiz verschwinden lassen kann.
Eins weiß ich genau, mein Anwalt soll mich endlich in Frieden lassen und das nach 8 Jahren.
Er will doch nur Geld machen oder? Mit meiner Schwäche spielen und mich ausnutzen oder?

Sehr geehrter Ratsuchender,

Tonbandaufnahmen können Sie nur dann vor Gericht verwerten, wenn die Gegenseite bei Erstellung der Tonbandaufnahmen mit der Erstellung einverstanden war.

Ich gebe Ihnen recht:

Wenn Ihnen der Prozessfinanzierer die Kostenübernahme zu 100 % zugesichert hat. dann dürfte der Anwalt an Sie keine zusätzlichen Kosten mehr stellen. Ich teile hier Ihre Ansicht, dass die Kostenrechnung des Anwalts fraglich ist und durch die Kammer beziehungsweise das Gericht überprüft werden sollte.

Ich verstehe natürlich, dass Sie nach 8 Jahren die Sache auch zu Ende bringen wollen. Aber Sie sollten sich das Verhalten des Anwalts nicht bieten lassen und gegen diesen mit Hilfe der Kammer oder des Gerichts vorgehen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe! Das hat mich schon mal beruhigt.
Schöne Grüße
Gabriele

Gerne!