So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 17244
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
raschwerin ist jetzt online.

Brauche dringend Rechtsauskunft zu Inkassoverfahren. Ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Brauche dringend Rechtsauskunft zu Inkassoverfahren.
Ich habe im 2005 ein Darlehensvertrag mit der Deutschen Bank gemacht und besitze keinerlei Unterlagen mehr. Bin aber der Überzeugung dass ich alles abbezahlt habe.
Laut Cash Inkasso AG Schweiz, die von der Inkasso Firma Lindorff GmbH Deutschland die noch ausstehenden Forderungen der Deutsche Bank erworben hat, bestehen noch Forderungen über CHF 23075.75.
Die Deutsche Bank hat nach 10 Jahren keine Unterlagen mehr.
Mir sind auch keinerlei Unterlagen der Inkassofirmen zugestellt worden über Aussenstände.
Lediglich Zahlungsaufforderungen von 2017.
Fragen
1. darf es an die Schweiz verkauf/ abgegeben werden
2. gilt hier schweizer oder deutsches Recht
3. Verjährungsfristen
Herzlichen Dank
Daniela Wischniewski ***@******.***

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie selbst leben aber in Deutschland, schon immer?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Nein. Ich wohne in der Schweiz. Seit 2006-2007

Ok, danke.

Dann kann die Forderung ja auch bei Ihnen in der Schweiz geltend gemacht werden.

Der Gläubiger muss aber nachweisen, dass die geltend gemachte Forderung auch besteht.

Der Darlehensvertrag stammt von 2005. Wenn dieser mit der Deutschen Bank in Deutschland geschlossen wurde, gilt deutsches Recht.

Verjährung tritt nach 3 Jahren ein. Hier: 3 Jahre ab Zahlung der letzten Rate.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Sie behaupten jetzt es sei dieser betrag offen. Und ich habe keine unterlagen. Bzw. Kamen erstmals über die cash inkasso im 2017 auf mich mit einer zahlungsaufforderung zu.

Es ist ja nur ein Inkassounternehmen. Ohne gerichtlichen Entscheidung können die auch nichts machen.

Dann weisen Sie die Forderung zurück und tragen vor, alles bezahlt zu haben.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Habe ich gemacht. Nun habe ich vor dem friedensrichter in der schweiz am 7. mai einen termin. Ich habe die deutsche bank um unterlagen gebeten. Sie meinte aber vorab dass diese gelöscht seien und es schwierig werden würde. Cash inkasso. Hat mir nur die forderung gesendet. Und werder zahlungseingänge noch verträge zukommen lassen. Ich habe eine session als kopie bekommen. In der die lindorff and die cash inkasso im 2017 alles abgibt. Ist das korrekt? Und gilt von nun an schweizer recht?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Was heisst 3 jahre der letzten zahlung? Und wenn es verjährt ist gemäss de recht. Wieso dürfen nun ch inkasso betreibungen machen nach all dieser zeit?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Was soll ich nun machen?

Der Darlehensvertrag stammt von 2005. Wenn dieser mit der Deutschen Bank in Deutschland geschlossen wurde, gilt deutsches Recht.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Muss ich jetzt im schlimmsten Fall noch etwas zahlen. Letzte Zahlung war im 2007.

Letzte Zahlung 2007: dann ist ja auch schon Verjährung eingetreten.

Meiner Auffassung nach müssen Sie nichts mehr bezahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Soll ich mir nun trotzdem einen ch anwalt nehmen?
Oder wie soll ich mich bei diesem termin verhalten. Sie bestehen darauf dass nun das ch recht gilt.

Selbst wenn das Schweizer Recht gelten sollte, bedarf es einer gerichtlichen Entscheidung.

Die gibt es nicht.

Der Friedensrichter ist eine Schiedstelle.

Hier tragen Sie vor, dass alles bezahlt ist und damit ist gut.

Machen Sie sich keine Gedanken.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Noch eine frage. Bin ich in der beweislast? Habe keine unterlagen mehr.

Nein, die Bank bzw., das Inkasso muss beweisne, dass noch etwas offen ist.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
In diesem fall steht aussage gegen aussage. Und ich muss keine unterlagen erbringen? Denn nach so langer zeit habe ich keine mehr. Und die zuger kantonal bank bei der ich zahlungen getätigt habe sowohl auch die deutsche bank haben nach dieser zeit wohl keine offensichtlich mehr.
Wenn eine deutsche bank etwas abgibt, wie an die lindorff z.b. und dann das cash inkasso unternehmen in der schweiz wer ist dann schlussendlich der gläubiger? Bzw. wem würde ich dann angeblich geld schulden?
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Gilt dann die verjährungsfrist von 3 jahren. Letzte zahlung

Wenn die Bank klagen will dann muss sie auch beweisen, dass noch Kosten offen sind.

Natürlich wäre es noch einfacher, wenn Sie auch beweisen könnten, was schon alles bezahlt wurde.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Darf ich Ihnen mal zur Einsicht die Unterlagen senden?

Ja, gern.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ich kann leider keine datei anfügen.
Wie kann ich es ihnen noch zustellen
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Dies sind alle unterlagen die ich besitze. Bzw. Die mir zugesendet worden sind.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Geben Sie mir kurz Bescheid was ich für Chancen habe.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Wann können Sie mir ungefähr bescheid geben?

Schaue mir später alles an.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ok danke ***** ***** Voraus sehr

Es findet sich ja auch ein Zahlungsbefehl in den Unterlagen.

Das heißt, dass man schon vollstrecken kann.

Dann muss aber auch zuvor ein deutscher Titel, wohl ein Vollstreckungsbescheid, geben.

Davon war in den Unterlagen nichts zu finden.

Bei der Friedensrichterverhandlung soll hier noch eine Lösung gefunden werden.

Sie sollten also schauen, ob Sie nicht doch noch Unterlagen finden, aus denen sich die von Ihnen geleisteten Zahlungen ergeben.

Darüber hinaus bleiben Sie bei der Verjährung von 3 Jahren, auf welche Sie sich schon berufen haben.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Vielen Dank für die Rückmeldung.Da dieser jedoch nicht besteht, resp. in den Unterlagen nicht ersichtlich ist sowie nie vollstreckt wurde in den letzten Jahren sollte dies auch nicht mehr möglich sein. Korrekt?Ich werde an der Verjährungsfrist festhalten, jedoch weiss ich nicht ob ich die Unterlagen noch erhalten werde (da evtl. nicht mehr vorhanden). Kann dies Probleme ergeben für den weiteren Verlauf?

Wenn es einen deutschen Titel gibt, ist dieser 30 Jahre vollstreckbar.

Dann besteht die vorliegende Forderung auch noch und man sollte schauen, dass man beim Friedensrichter eine vernünftige Lösung hinbekommt.

Wenn es aber keinen deutschen Titel gibt, ist auch das Schweizer Ersuchen unwirksam und die Forderung verjährt.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Wie ist es möglich herauszufinden ob ein solcher Titel besteht? Via SCHUFA? Habe nie irgendetwas von irgendjemandem erhalten.. über 9 Jahre keine info von der deutschen bank noch sonst jemandem..

Fordern Sie diesen beim Inkasso an.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Dann werde ich beim friedensrichter die präsentation des deutschen titels verlangen und wenn dieser nicht vorhanden ist sollte ja dies erledigt sein unter berücksichtigung der 3jährigen verjährungsfrist. Korrekt? Und wenn ein titel vorhanden wäre sollte dies ja auch in der schufa eintragen sein. Korrekt?

Dann werde ich beim friedensrichter die präsentation des deutschen titels verlangen und wenn dieser nicht vorhanden ist sollte ja dies erledigt sein unter berücksichtigung der 3jährigen verjährungsfrist. Korrekt?

Ja.

Und wenn ein titel vorhanden wäre sollte dies ja auch in der schufa eintragen sein. Korrekt?

Ja.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Vielen Dank für die Info. Muss das erstmal setzen lassen. Falls ich noch weitere Fragen haben, darf ich mich wieder an Sie wenden?

Ich hoffe, ich habe die Informationen zur Verfügung gestellt Sie gesucht haben. Wenn Sie mit meinem Service zufrieden sind, geben Sie bitte eine positive Bewertung, damit ich für meine Arbeit bezahlt werden kann. Wenn nicht, lassen Sie es mich wissen, damit ich Ihnen vielleicht noch besser helfen kann. Vielen Dank.

Wenn Sie weitere Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte mit einer weiteren Frage an mich, um unser Gespräch fortzusetzen. Wenn Sie keine weitere Hilfe benötigen, bitten ich Sie meinen Dienst positiv zu bewerten.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen („Dem Experten antworten“) mehr haben.

Mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin

Rechtsanwalt

raschwerin und 37 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.