So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kristian Hüttem...
Kristian Hüttemann
Kristian Hüttemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 25250
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
Kristian Hüttemann ist jetzt online.

Habe eine möblierte Wohnung an einen Gastwirt vermietet ,der

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe eine möblierte Wohnung an einen Gastwirt vermietet ,der darin Personal unterbringt. Es wurde eine maximale Belegung mit 3 Personen vereinbart. Zwischenzeitlich waren mehr als 3 Personen anwesend. Bei einer Begehung müssten wir feststellen dass der Parket an verschieden Stellen tief verkratzt war und die Wohnung in einem allgemeinen verdreckten Zustand ist. Wie können wir eine Kündigung begründen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Haben Sie denn den Mieter bereits schriftlich abgemahnt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Mit dem Mieter wurde gesprochen und es wurde auf den Missstand hingewiesen. Schriftlich abgemahnt haben wir nicht.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie unter diesen Umständen derzeit noch keine Kündigung des Mietrvertragsverhältnisses aussprechen können, denn eine solche wäre unwirksam.

Vor Ausspruch einer Kündigung ist der Mieter grundsätzlich abzumahnen, denn eine ohne vorherige Abmahnung erfolgte Kündigung ist rechtlich unzulässig.

Diese Abmahnung ist in dem hier zur Beurteilung stehenden Sachverhalt nicht formell (als Abmahnung bezeichnet), sondern lediglich mündlich und damit nicht nachweisbar erfolgt.

Anwaltlich ist daher anzuraten, dass Sie den Mieter nunmehr schriftlich abmahnen (Einschreiben!) und diesen auffordern, weitere Verletzungen mietvertraglicher Pflichten zu unterlassen.

Kündigen Sie ihm in der Abmahnung an, dass bei der nächsten Pflichtverletzung die ordentliche Kündigung des Mietvertrages gemäß § 573 Absatz 2 Nr. 1 BGB erfolgen wird!

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kristian Hüttemann und 45 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.