So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kristian Hüttem...
Kristian Hüttemann
Kristian Hüttemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 25271
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
Kristian Hüttemann ist jetzt online.

Guten Morgen, wir sind Arbeitgeber und müßen leider einem

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen,
wir sind Arbeitgeber und müßen leider einem Arbeitnehmer in der Probezeit kündigen, da er nicht Teamfähig ist, sich seinem Vorgesetzten Teamleiter respektlos verhält. Seine Regel Arbeitszeit nicht einhält usw.
Wie kann oder muss ich so eine Kündigung formulieren und was muss da alles drin sehen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Während einer abeitsvertraglich vereinbarten Probezeit - wie in dem hier vorliegenden Fall - ist die Kündigung des Arbeitsvertragsverhältnisses jederzeit und ohne Angaben von Gründen rechtlich möglich und zulässig.

Sie müssen die Kündigung des AN folglich auch nicht begründen.

Sie können die Kündigungserklärung wie folgt formulieren:

An

(Name und Adresse des AN)

Ort, Datum

Betreff: Kündigung Ihres Arbeitsverhältnisses

Sehr geehrter Herr xy,

hiermit kündigen wir das zwischen uns bestehende Arbeitsverhältnis, begründet durch den Arbeitsvertrag am...(Datum des Arbeitsvertrages einfügen), ordentlich fristgerecht zum.....

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Unterschrift

Klicken Sie für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung bitte abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung für die erbrachte anwaltliche Beratung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kristian Hüttemann und 65 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.
Habe ich auch die Möglichkeit unserem Mitarbeiter eine Fristlose Kündigung in diesem Fall zu schreiben?
Muss ich Ihn darauf hin weisen, dass er sich arbeitslos melden muss?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Eine fristlose Kündigung kommt nur unter den Voraussetzungen des § 626 BGB in Betracht, wenn der AN sich eine massive Verletzung arbeitsvertraglicher Pflichten hat zuschulden kommen lassen (etwa eine Straftat am Arbeitsplatz).

Diese Voraussetzungen liegen nach Ihren Angaben hier noch nicht vor mit der Folge, dass eine fristlose Kündigung ausscheidet.

Der Hinweis zur Arbeitslosmeldung ist für einen AG in der Kündigung nicht zwingend vorgeschrieben - er kann dies tun, muss es aber nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt