So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kristian Hüttem...
Kristian Hüttemann
Kristian Hüttemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 26128
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
Kristian Hüttemann ist jetzt online.

Wie setze ich meinen Herausgabeanspruch an einem überbauten

Diese Antwort wurde bewertet:

Wie setze ich meinen Herausgabeanspruch an einem überbauten Grundstück durch?
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank ***** ***** Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.
Bei einem rechtswidrigen, nicht entschuldigten Überbau stehen Ihnen asl Eigentümer Ansprüche auf Beseitigung des Überbaus nach § 1004 Absatz 1 BGB und auf Herausgabe der überbauten Fläche nach § 985 BGB in Anspruchskonkurrenz nebeneinander zur Seite.
Der Herausgabeanspruch aus § 985 BGB ist hierbei darauf gerichtet, dass der Nachbar seinen Besitz an dem Überbau aufgibt und Ihnen als dem Eigentümer den Besitz an dem auf seinem Grundstück stehenden Teil des Gebäudes (Überbau) überlässt.
Die Entfernung der von dem Besitzer errichteten Bauwerke oder Bauwerksteile (Räumung) ist hingegen nicht Inhalt des Herausgabeanspruchs nach § 985 BGB, sondern des Beseitigungsanspruchs nach § 1004 Absatz 1 BGB.
Beide Ansprüche können Sie erforderlichenfalls auch auf dem Rechtsweg durchsetzen. Fordern Sie die Gegenseite daher nun schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) zur Herausgabe und Entfernung gemäß §§ 985, 1004 BGB auf. Setzen Sie hierzu eine Frist von maximal 21 Tagen ab Briefdatum, und kündigen Sie an, dass Sie nach ergebnislosem Ablauf der gesetzten Frist Ihre Ansprüche gerichtlich durchsetzen werden. Verbinden Sie dieses mit dem Hinweis, dass Sie hierzu einen Rechtsanwalt beauftragen werden, dessen Kosten die Gegenseite sodann als Verzugsschaden zu tragen haben wird.
Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Sterne/Smileys), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
ab wann kann ich meinen Grund nutzen bzw dem derzeitigen Besitzer die Nutzung untersagen?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich geh davon aus das dem derzeitigen Nutzer ein Wegnahmerecht nicht zu verwehren ist. Wie sieht dieses in der Praxis aus?
Darf er darüber gehen oder auch mit dem Auto fahren bzw sein Auto auf meinem Grund abstellen?
Vielen Dank ***** ***** Rückmeldung!
Sie können dem jetzigen Besitzer jederzeit die Nutzung untersagen - dies sollte zugleich in dem erwähnten Anschreiben erfolgen.
Ja, er kann die mit Ihrem Grund und Boden verbundenen Einrichtungen entfernen (wegnehmen). Hierzu hat er Ihr Eigentum auf die schonendste Weise zu behandeln - er darf den Grund also nur befahren, wenn er auf andere Art und Weise von seinem Wegnahmerecht keinen Gebrauch machen kann. Sein Auto darf er auf Ihrem Areal nur mit Ihrer Zustimmung abstellen.
Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Sterne/Smileys), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
abschließende Frage
welche Möglichkeiten habe ich wenn er den überbauten Grund sprich Hof weiter nutzt und zB sein Auto parkt, sich nicht an die Untersagung der Nutzung hält?
Vielen Dank ***** ***** Nachtrag!
Dann können Sie bei Gericht umgehend eine einstweilige Eilverfügung erwirken, denn es läge sodann eine rechtlich abwehrfähige Eigentummsstörung vor (§ 1004 BGB).
Die einstweilige Verfügung wird es ihm unter Androhung einer hohen Ordnungsstrafe - ersatzweise Erzwingungshaft - gerichtlich aufgeben, weiterhin Ihr Eigentum zu beeinträchtigen!
Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Sterne/Smileys), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kristian Hüttemann und 22 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.