So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 40462
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

Kann man eine Wohnung verkaufen, obwohl jemand Wohnrecht in

Diese Antwort wurde bewertet:

Kann man eine Wohnung verkaufen, obwohl jemand Wohnrecht in der Wohnung hat? das Wohnrecht wurde nicht im Grundbuch eingetragen, steht aber im Kaufvertrag.
Danke
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Ja selbstverständlich kann eine mit einem Wohnrecht belastete Wohnung verkauft werden.
Der Käufer übernimmt dabei das Wohnungsrecht. Er kauft also eine Wohnung belastet mit einem Wohnungsrecht.
Wenn allerdings das Wohnungsrecht nicht im Grundbuch eingetragen ist, besteht die Gefahr, dass der Käufer die Wohnung gutgläubig erwirbt (also ohne von dem Wohnungsrecht zu wissen). Weiß der Käufer nichts von dem Wohnungsrecht, dann erlischt das Wohnungsrecht mit dem Verkauf, das bedeutet, der Käufer erwirbt dann eine Wohnung ohne Wohnungsrecht.
Um dies zu verhindern, wird ein Wohnungsrecht in das Grundbuch eingetragen mit der Folge, dass beim Kauf der Käufer das Grundbuch einsehen kann und somit vom Wohnungsrecht Kenntnis hat.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ganz lieben Dank!
Der Wohnungskauf wurde über eine Vollmacht von mir gekauft und meine Mutter, die die Vollmacht hatte, wollte diese Wohnrecht. Nun hat man dieses Wohnrecht damals nicht eingetragen. In der Zwischenzeit habe ich diese Vollmacht zurückgezogen. Kann Sie jetzt anhand des Kaufvertrags nachträglich sich eintragen lassen?
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Nachricht.
Nein, einen nachträglichen Anspruch auf Eintragung des Wohnrechts hat Ihre Mutter nicht. Ein solcher Anspruch besteht nur dann, wenn dies mit Ihrer Mutter und dem Eigentümer so vereinbart wurde.
Fehlt eine solche Vereinbarung besteht kein Anspruch auf Eintragung ins Grundbuch.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und 36 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.