So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 31209
Erfahrung:  Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
RASchiessl ist jetzt online.

Der Postbote präsentierte uns heute morgen eine Nachnahme in

Diese Antwort wurde bewertet:

Der Postbote präsentierte uns heute morgen eine Nachnahme in Höhe von 147,00 €,
Absender " Verbraucherschutz ". Meine Frau hat die Annahme bzw. Bezahlung veweigert.
Ich hatte mal per Handy an einem Gewinnspiel teilgenommen. Vor Wochen erhielt ich einen
Anruf, angeblich von einer RA-Kanzlei die im Auftrag vom Verbraucherschutz beauftragt
wurde, die Daten der lästigen Anrufer für mein Handy zu sperren, da sonst diese Daten
ins Ausland verkauft würden. Ich bat den Anrufer um schriftliche Mitteilung.
Post ist nie angekommen. Statt dessen in der vergangenen Woche wieder ein Anruf von
einem angeblichen RA im Auftrag vom Verbrauerschutz mit der Mitteilung, ich hätte für die
Löschung der Daten 147,00 € zu zahlen, ansonsten würden Kosten in Höhe von über
800,00 € auf mich zukommen. Nachdem ich der Dame am Telefon sagte, mir das
schriftlich mitzuteilen, erhielt ich als Antwort: Es eilt, die Frist ist bereits verstrichen und
ein Schreiben sei vor Wochen an mich versandt worden. Anschließend die Frage an mich,
waren sie im Urlaub? Es war keine Post in unserem Briefkasten und ausserdem wird bei
Abwessenheit der Briefkasten immer von unserem Nachbarn geleert.
Wie sollen wir uns verhalten? Wir bitten um eine kurze Mitteilung.
Mit freundlichem Gruß
Klaus Schmickler, An der Burgpforte 38, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Um es kurz und knapp zu sagen:

Es handelt sich um einen Betrugsversuch zu Ihren Lasten.

Tatsächlich sind Sie weder vom Verbraucherschutz noch von einem Anwalt angerufen worden, sondern von einem Callcenter, welches seinen Sitz vermutlich im Ausland (Türkei) hat.

Weder die Forderung von 800 EUR noch die angebliche Sperrung Ihrer Daten existieren.

Man will Sie nur dazu bewegen, diese Nachnahmesendung anzunehmen um Ihnen die 147 EUR abzunehmen.

Sollten Sie nochmals angerufen werden, so beenden Sie das Gespräch umgehend, nehmen Sie keine Nachnahmesendungen an und zahlen Sie nichts.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und 33 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.