So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 18897
Erfahrung:  19 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Habe 2007 bei der Sparkasse ein Forwarddarlehensvertrag für

Beantwortete Frage:

Habe 2007 bei der Sparkasse ein Forwarddarlehensvertrag für meine Immobilie bei einer Bank abgeschlossen.Das Darlehen sollte zum 30.09.2010 bei der anderen Sparkasse mit dem Forwarddarlehen abgelöst werden. Trotz des Vertrags ist die Leistung bis heute nicht erbracht worden. Kann ich vom Forwardsvertrag mit sofortiger Wirkung zurücktreten ? und einen neuen Vertrag mit einer anderen Bank eingehen ?Kann ich der Bank wo das Forwarddarlehen abgeschlossen wurde sofort wegen Nichterfüllung oder so kündigen ? Vertrag vom alten Kredit war schon am 30.09.2010 abgelaufen. Brauch dringend Antwort damit ich noch heute ein Einschreiben aufsetzen kann. Können Sie mir ein Entwurf für die Bank schicken. Falls ich kündigen kann.
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Allgemein
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen gerne wie folgt beantworte:

Bei langfristigen Darlehensverträgen, wie sie für Bau- und Immobilienfinanzierungen typisch sind, ist der Darlehensnehmer daran interessiert verlässlich kalkulieren zu können.

Will er ein Darlehen aufnehmen das erst in drei Jahren ( forward Zeit) zur Auszahlung gelangen soll,kann er sich voab ein günstiges Zinsniveau sichern, indem er mit der Bank ein sog. Forard Darlehen vereinbart.

Eine Forward Zeit von bis zu 5 Jahren ist hierbei zulässig.

Zunächst sollten Sie die Forward Zeit genau überprüfen, ob diese wirklich bereits abgelaufen ist.

Dann sollten Sie Ihre darlehensgebende Bank anschreiben , auf den Zeitablauf hinweisen und eine Frist zur Auszahlung setzen.

Grundsätzlich gilt nämlich, dass man ich an einmal geschlossene Verträge leider halten muss.

Eine Verzögerung von wenigen Tagen begründet noch kein Recht von dem Darlehensvertrag zurückzutreten.



Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte, folgendes zu beachten:

Sollte Ihre Frage hiermit beantwortet sein , bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Erst mit Ihrer Akzeptierung wird die von Ihnen geleistete Anzahlung zum Zwecke des Ausgleichs der hier entstandenen Gebühren verwendet.

Just Answer ist kein kostenfreies Forum. Dies ist schon aus standesrechtlichen Gründen nicht möglich. Insoweit wird auf die allgemeinen Geschäftsbedingungen verwiesen.

Die Beantwortung Ihrer Frage erfolgte unter der Bedingung, dass der von Ihnen angebotene Zahlbetrag auch zum Ausgleich gebracht wird.

Wegen etwaiger Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung . Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Abschließend möchte ich Sie noch auf folgendes hinweisen : Bitte beachten Sie, dass bereits geringfügige Änderungen des geschilderten Sachverhaltes zu anderen rechtlichen Ergebnissen führen können. Stellen Sie Ihre Frage daher möglichst präzise.

Der hier erteilte Rat kann eine ausführliche anwaltliche Beratung nebst Prüfung aller Unterlagen nicht ersetzen. Ihnen soll lediglich eine erste juristische Orientierung gegeben werden.

Über eine positive Bewertung und eine rasche Akzeptierung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Sie akzeptieren diese Antwort, indem Sie auf den grünen Button klicken.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn Sie keine Fragen mehr haben, bitte ich darum die Antwort zu akzeptieren.


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin
Kunde: hat geantwortet vor 8 Jahren.
Erneut posten: Ungenaue Antwort. Verstehe die Antwort nicht ganz. Einerseits müssen Vertrage eingehalten werden ( Die bank muß das Forwarddarlehen pünklich u. wie im Vertrag stehend ablösen ) Anderrerseits sind ein paar Tage nicht der Grund wegen Nichterfüllung den Vertrags zu kündigen ( obwohl noch nichts bei der Haus Bank eingegangen ist . Unser Immobiliendarlehen ist ja am 30.09.2010 bei der Hausbank ausgelaufen. Und bei denen hat sich die andere Bank garnicht gemeldet.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Wie ich Ihnen bereits erläutert habe, gibt Ihnen ein Forward- Darlehen die Sicherheit, ein günstiges Zinsniveau zu halten.
Dies ist auch Sinn und Zweck des Forward Darlehens.
Wenn Sie nunmehr das Darlehen kündigen, laufen Sie Gefahr dieses günstige Zinsniveau
zu verlieren, so dass eine Kündigung sehr gründlich überlegt werden muss.

Zudem ist das Darlehen erst ein paar Tage überfällig und die Sparkassen sind idR. zuverlässige Darlehensgeber.
Es kann auch an Ihrer Hausbank liegen, wenn hier etwas schief gelaufen ist.

Ich würde Ihnen also wirklich dringend empfehlen, die Bank anzuschreiben und eine Frist zu setzen, innerhalb derer das Darlehen geflossen sein muss.
Erst wenn diese Frist fruchtlos verstreicht, können Sie einen Rücktritt andenken, wobei ich Ihnen dann die Hilfe eines Kollegen vor Ort anempfehlen würde.


Ich würde nunmehr darum bitten, meine Antwort zu akzeptieren.


Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsabnwältin

ClaudiaMarieSchiessl und 57 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 8 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


ich bitte darum, meine Antwort zu akzeptieren.


Mit freundlichen Grüßen und einen schönen Abend


Rechtsanwältin