So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 17514
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage hier ein…
raschwerin ist jetzt online.

Guten Abend, wir wissen uns nicht mehr zu helfen, weil unsere

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
wir wissen uns nicht mehr zu helfen, weil unsere Doppelhauspartner ohne Rücksicht auf die Nachbarschaft ihren Hund in ihrem Garten das Kleine sowie das große Geschäft erledigen lassen. Mittlerweile haben sich die Häufchen zu einem großen Schubkarrenhaufen angeheuft und der Gestank zieht in unsere Gärten. Wir haben schon das Ordnungsamt kontaktiert aber leider ergebnislos weil es Eigenheimbesitzer sind. Mit den Besitzern ist nicht zu reden, trozt mehrfachem Versuch kommt kein Gespräch zustande. Bei derzeitigen Temperaturen wird uns der Aufenthalt auf der Terrasse verleidet. Würde es etwas nützen, wenn wir das Veterinäramt oder Gesundheitsamt anschreiben? Über eine schnelle und positive Antwort würden wir uns sehr freuen.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Soweit hier eine Geruchsbelästigung ausgeht, kann man auch Beseitigung verlangen.

Da das Ordnungsamt nicht einschreitet, muss man zivilrechtlich nach § 1004 BGB vorgehen.

Danach muss der Nachbar den Stinkhaufen von seinem Grundstück entfernen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Jahren.
Das nützt bei dem Nachbarn überhaupt nichts, der ignoriert jegliches Schreiben vom Ordnungsamt weil es sein Grund und Boden ist. Er hat für seine Katzen auch das Katzenklo auf der Terrasse das regelmäßig benutzt wird, sowie das Katzenfutter jeden Tag vor die Tür gestellt wird. Das zieht natürlich auch andere Tiere an. Aber das interressiert unseren Nachbarn herzlich wenig. Daher auch meine Frage mit dem Veterinäramt.
Sie können einen Anwalt beauftragen, der dann den zivilrechtlichen Unterlassungsanspruch gegen den Nachbarn notfalls auch gerichtlich durchsetzt.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke XXXXX XXXXX und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Jahren.

Da es ja wohl nicht ohne einen Anwalt geht, haben Sie mir nicht wirklich helfen können. Ich hätte zumindest gedacht, das Sie mir einen Rat geben würden ohne das mir noch Kosten entstehen wenn ich schon so genug auszuhalten habe.

Ich habe Ihnen doch gesagt, was man machen kann. Wenn aber alles nichts hilft, dann muss man eben auch mal Druck durch die Beauftragung eines Anwalts ausüben.

Sicher kann man sich auch selbst helfen, aber das wäre Selbstjustiz, die in Deutschnland verboten ist.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

raschwerin und 48 weitere Experten für Allgemein sind bereit, Ihnen zu helfen.