So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 22603
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ein digitalisiertes rechtefreies Foto wurde kolorisiert,

Beantwortete Frage:

Ein digitalisiertes rechtefreies Foto wurde kolorisiert,
wodurch es wieder geschuetzt ist.
Wenn dasselbe Foto deutlich anders kolorisiert wird,
ist dann auch die neue Version urheberrechtlich geschuetzt?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Sie geben an:

"Ein digitalisiertes rechtefreies Foto wurde kolorisiert, wodurch es wieder geschuetzt ist."

Was genau meinen Sie damit?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das Foto ist urheberrechtlich nicht geschuetzt, weil der Autor mehr als 70 Jahre tot ist.
Eine Kolorierung ist aber wohl eine schoepferische Leistung, die urheberrechtlich geschuetzt sein kann.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Nein, allein eine Kolorierung führt nicht zu einem (erneuerten) urheberrechtlichen Schutz, wenn das kolorierte Foto wegen Zeitablaufs keinen urheberrechtlichen Schutz mehr genießt - § 64 UrhG:

https://www.gesetze-im-internet.de/urhg/__64.html

Abweichendes wäre nur anzunehmen, wenn das Foto in einer Weise künstlerisch bearbeitet/verfremdet würde, dass ein völlig neues Werk entsteht. Eine bloße Kolorierung erreicht jedoch in keinem Fall die erforderliche geistige und/oder künstlerische Schöpfungshöhe, um ein neues Werk anzunehmen.

Geben Sie abschließend Ihre Bewertung für die erbrachte anwaltliche Beratung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.