So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 2899
Erfahrung:  LLM in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich benötige aus gesundheitlichen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich benötige aus gesundheitlichen Gründen regelmäßig relativ hohe Dosen der Hormone DHEA, Melatonin und Pregnenolon. DHEA und Pregnenolon sind Prohormone und Melatonin ist ein neuroaktives Hormon.
Bislang besorge ich diese Präparate mit einem Privatrezept meines Arztes über eine Apotheke, die diese importiert. Dies ist jedoch eine recht aufwendige und teure Alternative. Wie mir meine Apotheke sagte, gibt es mittlerweile auch rezeptfreie DHEA- und Melatonin-haltige Produkte in Deutschland. Pregnenolon habe ich nun auch bei Amazon.de als freiverkäufliches Nahrungsergänzungsmittel gefunden, ebenso DHEA und Melatonin Produkte.
Jedoch ist sonst überall im Internet zu lesen, dass diese Wirkstoffe in Deutschland als verschreibungspflichtige Arzneimittel bewertet werden.
Ich würde nun gerne Produkte mit den 3 vorgenannten Substanzen selbst aus den USA importieren, da diese selbst mit Zollzuschlag noch immer wesentlich günstiger sind als der Import über die Apotheke.
Nun habe ich 2 Fragen zu diesem Sachverhalt:
1. Wie ist nun der genaue Verkehrsstatus dieser Substanzen (DHEA, Melatonin, Pregnenolon) in Deutschland?
2. Wenn ich diese Produkte aus den USA selbst importiere und der Zoll sie als Arzneimittel bewertet, könnte ich dann mit einem Widerspruch beim Zoll mit Hinweis auf die anderen, in Deutschland rezeptfrei erhältlichen Produkte (via Apotheke bzw. Amazon) Erfolg haben?
Mit bestem Dank und freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
ich kann Ihnen nur teilweise Antwort geben, aber ev. ist das besser als nichts.
Melatonin ist in anderen EU-Ländern als Nahrungsergänzungsmittel verkehrsfähig. Aus dem Grunde dürfte es an sich auch in Deutschland beim Import aufgehalten werden. Das würde gegen die Warenverkehrsfreiheit verstoßen.
Allerdings ist auch mir bekannt, dass teilweise die Produkte vom Zoll aus meiner Sicht ungerechtfertigterweise mit Verweis auf die Verschreibungspflicht in Deutschland festgehalten werden.
Ich weiß aber aus einem kürzlichen Selbstversuch, dass es durchaus deutsche Apotheken gibt, welche die österreichischen Produkte (z.B. 60 Kapseln a 5 mg Melatonin von Espara) vertreiben und die Ware auch problemlos ankommt.
Beispiel:
http://shop2.bodfeld-apotheke.de
Zu den anderen Produkten kann ich leider nicht spontan weiterhelfen.
Ich würde aber den Import per Post aus den USA versuchen zu vermeiden.
Gruß
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr RA Götz,


 


bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich Ihre Antwort nicht positiv bewerten kann, da Sie zum einen, wie Sie schon selbst einräumten, die Frage nur zu einem Drittel beantworten konnten und zum anderen die von mir geforderte Detailtiefe nicht beachtet haben.


Allein aus Ihren eigenen Erfahrungen kann ich eine rechtsverbindliche Antwort nicht ableiten. Sollten Sie eine Frage nicht oder nur zum Teil beantworten können, so nehmen Sie diese doch künftig nicht an. Ihre Kollegen in diesem Forum tun dies gleichfalls nicht. So vermeiden Sie unnötiger Weise negative Bewertungen.


Mit freundlichen Grüßen


 

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Die Antwort des Experten war qualitativ unzureichend, nicht mit Rechtsgrundlagen unterlegt und umfasste weniger als ein Drittel meiner Frage, was er in seiner Antwort auch selbst eingestand. Daher möchte ich den Experten nicht entgelten und die Frage erneut ausloben.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Zivilrecht