So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 3531
Erfahrung:  Lanjährige Praxis als Rechtsanwalt im Bereich Zivilrecht
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich habe am 09.04 einen Gebrauchtwagen bei einem autohändler Gekauft

Kundenfrage

Ich habe am 09.04 einen Gebrauchtwagen bei einem autohändler
Gekauft am 14.4 bei der Abholung bekam ich eine Kopie vom
Original hingelegt worauf der Verkäufer irgendwelche Mängel
Einfach dazu schrieb die im Original nicht drin stand.
Ist das nicht betrug?
Denn der PKW funktioniert überhaupt nicht musste schon 2 mal
In die Werkstatt und bezahlte 250€ aber der Wagen
Macht die selben Fehler und jetzt fährt er garnicht mehr
Er stinkt verbrannt und zieht nicht selbst wenn das Gaspedal
Durch getreten ist.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Der Verkäufer darf nicht einseitig den Kaufvertrag ändern. Dies kann durchaus ein Betrug sein, wenn er sich auf die von ihm eigenmächtig in das Vertragsdokument eingefügten Änderungen Ihnen gegenüber beruft. Auch könnte eine Urkundefälschung vorliegen.

Der Verkäufer hat für die Mängel an dem PKW zu haften. Sie können vom Verkäufer die Mängelbeseitigung verlangen. Wenn er hiezu nicht bereit ist oder nicht innerhalb einer ihm gesetzen Frist die Mängelbeseitigung vornimmt, können Sie ihm die Kosten für die Mängelbeseitigung auferlegen.

Es ist also richtig, dass Sie einen Anwalt mit der Wahrnehmung Ihrer Gewährleistungsrechte beauftragt haben.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Zivilrecht