So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 29
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Anruf von einem angeblichen Rechtsanwalt-1450 Euro Spielschulden

Kundenfrage

Anruf von einem angeblichen Rechtsanwalt-1450 Euro Spielschulden durch Teilname am Gewinnspiel Gestern wurde ich durch einen angeblichen Rechtsanwalt kontaktiert, der mich aufforderte bis zum Freitag dieser Woche 1450 Euro auf ein Konto von einer Frau Löwenstein einzuzahlen. Das Konto ist bei der Postbank, als Aktenzeichen soll ich mein Geburtsdatum eingeben. Der "RA" sagte am Telefon, wenn das Geld bis Freitag eingezahlt wird, zieht er die Akte beim Amtsgericht Berlin zurück, ansonsten würde es zu einem Verfahren Kommen. Der Herr wußte am Telefon genau über meine Person Bescheid(Geburtsdatum, Kontonummer, auch eine Bandaufzeichnung liegt wohl vor). Nun wurde ich in den letzten Jahren desöfteren von Gewinnspielfirmen telefonisch kontaktiert und ich bin mir nicht mehr sicher, daß ich Daten über meine Person nicht doch herausgegeben habe. ERst als ich mich kürzlich aus allen Telefonbüchern ausgetragen gelassen habe, werde ich von solchen Firmen nicht mehr kontaktiert. Wenn es wirklich zu einem Verfahren kommen sollte, müßte ich ja durch das Gericht vorab kontaktiert werden. Mit freundlichen Grüßen xxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Der Anwalt spricht von einer "Frau Löwenstein" handelte es sich dabei um eine Privatperson oder eine Sachbearbeiterin eines diese Gewinnspielunternehmen?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Er sagte, daß ich vor über einem Jahr mit einer Katja Stöll gesprochen habe, wer Frau Löwenstein ist, ist mir nicht bekannt. Der Herr gab auch eine Rückrufnummer in Berlin an, dort ist aber nur ein englischsprechender Anrufbeantworter zu hören.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX freundliche Ergänzung.

In diesem Falle handelt es sich mit Sicherheit um einem Betrugsversuch.

Als erstes hätten Sie wäre an der Forderung über 1450 EUR eine Rechnung, ein Mahnschreiben oder ein Schreiben eines Inkassobüros erhalten müssen.

Ohne Rechnung ist dieser Betrag ja noch nicht einmal zur Zahlung fällig.

Uns sind derartige Anrufe leider nur zu gut bekannt. Es rufen bei unseren Mandanten angebliche Richter, Anwälte und Notare an und behaupten eine Forderung die unbedingt bezahlt werden müsste.

Tatsächlich existieren weder Forderung noch die angeblichen Anrufer. Die Namen und Titel sind frei erfunden.

Sie sollten daher unter keinen Umständen zahlen.

Was diese Gerichtsakten anbelangt, so erhalten Sie natürlich sofort vom Amtsgericht Nachricht, sollte eine Klage gegen Sie anhängig sein.

Da haben Sie ganz recht.

Die einzig richtige Reaktion ist daher nicht zu zahlen und den Sachverhalt bei Ihrer nächsten Polizeidienststelle zur Anzeige zu bringen.

Es liegen ein Versuchter Betrug und ein Titelmißbrauch vor.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter

[email protected]

oder

Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN/span>

Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-qcqmzomt-an.

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto „JACUSTOMER-qcqmzomt-unter

Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.

Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Zivilrecht