So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAinBerlin.
RAinBerlin
RAinBerlin, Rechtsanwältin
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 50
Erfahrung:  zugelassene Rechtsanwältin
69259111
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
RAinBerlin ist jetzt online.

Hallo meine frage ist muss ich nach meiner ausbildung den unterhaltsvorschuss

Kundenfrage

Hallo meine frage ist muss ich nach meiner ausbildung den unterhaltsvorschuss zurück zahlen ??
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  RAinBerlin hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer. Ihre Anfrage beantworte ich hiermit wie folgt.
Der durch das Jugendamt geleistete Unterhaltsvorschuss muss von dem Kind grundsätzlich nicht zurückgezahlt werden. Das Jugendamt wird sich bei der Rückforderung strikt an den Vater halten.
Der Unterhalt müsste nur in diesem Falle von dem Kind zurückgezahlt werden, wenn das Kind ebenso Unterhaltszahlungen von dem anderen Teil (in diesem Falle Ihrer Mutter) erhalten hätte, welche nicht auf den geleisteten Unterhaltsvorschuss angerechnet worden sind. Ich gehe hier jedoch davon aus, dass derartige Zahlungen von Ihrer Mutter nicht erfolgt sind, bzw. falls doch, diese dem Jugendamt angegeben worden sind. So dass mit einer Rückforderung der Vorschusszahlungen von Ihnen nicht gerechnet werden muss.



Ich hoffe, mit der Beantwortung Ihrer Anfrage, weitergeholfen zu haben.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Geben Sie Ihre positive Bewertung bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und eventuelle Nachfragen abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Sollten Sie Nachfragen haben, nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage (die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten").

Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Jenny Weber
Rechtsanwältin

Experte:  RAinBerlin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bitte seien Sie so nett und geben Sie eine positive Bewertung ab. Nur wenn Sie eine solche Bewertung abgegeben haben, erfolgt die Vergütung für die rechtliche Beratung.

Geben Sie Ihre positive Bewertung jedoch bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und eventuelle Nachfragen abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Sollten Nachfragen bestehen, nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion ("Antworten Sie dem Experten").

Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Jenny Weber
Rechtsanwältin

Experte:  RAinBerlin hat geantwortet vor 4 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bitte seien Sie so nett und geben Sie eine positive Bewertung ab. Nur wenn Sie eine solche Bewertung abgegeben haben, erfolgt die Vergütung für die rechtliche Beratung.

Geben Sie Ihre positive Bewertung jedoch bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und eventuelle Nachfragen abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Sollten Nachfragen bestehen, nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion ("Antworten Sie dem Experten").

Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Jenny Weber
Rechtsanwältin

Ähnliche Fragen in der Kategorie Zivilrecht