So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 16460
Erfahrung:  19 Jahre Erfahrung als Rechtsanwältin
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

strafe bei betrug?

Kundenfrage

strafe bei betrug?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantwerten möchte:


Nach dem Gesetz Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe, bei besonders schweren Fällen 6 Monate bis 10 Jahre


Im Einzelfall davon abhängend ob

einschlägige Vorstrafen gegebenen sind
wie hoch der Schaden ist
ob der Schaden wieder gut gemacht wurde
ob ein Geständnis vorliegt




Bitte teilen Sie mir mit, ob Sie noch konkrete Fragen dazu haben

danke
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Also vorbestreft bin ich wegen betrug,körperverletzund u.a.


war deswegen in haft wurde nach halbstrafe entlassen mit 3 jahren bewährung und alkoholtherpaie als auflage.Bewährung und Therapie erfolgrewich abgeschlossen(seid 5 Jahren).


Nun hab ich leider letztes Jahr von einer Patientin 1150 euro ausgeliehen und mit ihr vereinbart das ich es zurück zahle wurde aber nach 3 wochen gekündiggt und konnte es einfach nicht mehr. Anklageschrift steht ( die ich gestern erhalten habe) : Vergehen des Betrugs in 3 Fällen gemä? §§236Abs . 1 , 53 StGB ...


Habe einen festen Arbeitsplatz, und ein nebenjob und Frau und 2 Kinder.


 


Mit welcher strafe kann ihc rechnen?

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Rstsuchender,


beginnen Sie sofort mit der Rückzahlung, notfalls in Raten, falls Sie das nicht schon getan haben

Heben Sie sich die Kontoauszüge auf, auf denen die bezahlten Raten zu sehen sind

Wenn Sie sich das Geld ausgeliehen haben ist es nur dann Betrug , wenn Sue von vorneherein die Absichr hatten, es nicht mehr zurückzuzahlen

Hier müssen Sie dahingehend argumentieren, dass Sie damals ja Arbeit hatten und gedacht hatten Sie könnten es wieder zurückzahlen

Dann entfällt nämlich der Vorsatz




Sie müssen aber trotzdem das Geld so schnell als möglich zurück zahlen


Der feste Arbeitsplatz und die familiären Bindungen sind vorteilhaft



Entweder Freispruch mangels Vorsatzes, oder aber Geldstrafe bis kleine Bewährungsstrafe





wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich höflich um positive Bewertung

danke

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ich habe bis jetzt nur eine rate zahlen können( vor 11 monaten) steht auch in der anklage schrift.Anklageschrift darauf steht : Hierdurch erreichte der Angeschuldigte eine von der Rechtsordnung nicht gedeckte Vermögensverschiebung zulasten der Obengenannten und zu seinen Gunsten. Kann ich ihnen vll. die anklageschrift per email zusenden und sie können sich ein besseres Bild davon machen?


 

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



vielen Dank ich kann mir auch so ein Bild machen



Wenn Sie eine milde Strafe erreichen wollen zahlen Sie die Raten.


Je mehr an Schaden noch aussteht desto höher wird Ihre Strafe ausfallen


Ob der Schaden bezahlt ist kann den Unterschied zwischen Freihetisstrafe und Bewährung ausmachen




wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte bitte ich um positive Bewertung
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


wenn ich Ihnen weiterhelfen konnte bitte ich höflich um positive Bewertung und stehe Ihnen danach sehr gerne zu Ihrer weiteren Verfügung

Ähnliche Fragen in der Kategorie Zivilrecht