So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Es gibt nur einen mündlichen Vertrag für meine Liestung als

Kundenfrage

Es gibt nur einen mündlichen Vertrag für meine Liestung als Subunternehmer und eine E-Mail, in der der Schuldner schreibt, dass er die Rechnung grundsätzlich anerkennt. Zudem hat der Schuldner meiner Leistung beim Endkunden abgerechnet. Reicht das vor Gericht, um meinGeld zu bekommen?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre weitere rechtliche Frage:

Auch ein mündlicher Vertrag ist ein wirksamer Vertrag. Wenn zudem eine Email vorliegt, dass Ihre Rechnung und damit Ihre Forderung anerkannt wird, liegen ausreichende Beweise vor.

Dies dürfte insgesamt ausreichend sein, um die Forderung gerichtlich geltend zu machen.

Sie sollten allerdings prüfen, ob anderweitige Fälligkeitsvoraussetzungen erfüllt sind, wie etwa die Abnahme der erbrachten Leistungen, soweit es sich um einen Werkvertrag handelt.

Auf einen Nachweis der Abnahme kann verzichtet werden, wenn aus den Umständen erkennbar ist, dass ein solche stattgefunden oder auf eine solche verzichtet worden sind. Dies lässt sich vorliegend aus dem Anerkenntnis der Forderung schließen und auch aus der Weiterberechnung gegenüber dem Endkunden.

Mängel sind offenbar auch nicht eingewandt worden, so dass davon auszugehen ist, dass die Forderung erfolgversprechend gerichtlich durchgesetzt werden kann.


Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
der Werkvertrag wurde vom Schuldner aufgelöst. Es geht nur noch um die Berechnung von einer Teilleistung, die 100% erbracht wurde.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Dann dürfte es keine Probleme geben.

troesemeier und 3 weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank!
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Gern geschehen.

Alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Zivilrecht