So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Meine Frage ich bin Angeklage in einem Fall des Betruges nun

Kundenfrage

Meine Frage ich bin Angeklage in einem Fall des Betruges nun wollte ich mir einen Anwalt nehmen da ich unschuldig bin und mich nicht alleine Verteidigen kann.Nun habe ich gestern den Beschluss zugestellt bekommen das Prozesskostenbehilfe nicht gewährt wird da ich schon 28 bin und mich selber verteidigen kann. Kann ich gegen diesen Beschluss wiederspruch einlegen? Ich selber lebe von Harz4 und habe 2 Kinder
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

leider kann ich Ihre Frage erst jetzt beantworten, da der vorgehende Kollege die Bearbeitung nicht fortgesetzt hat.

Ich bitte um Verständnis.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass es keine Prozesskostenhilfe im Strafrecht gibt.

Bei Strafverfahren, die keine besondere rechtlichen Schwierigkeiten enthalten und es um kein Verbrechen geht, wird dem Angeklagten zugemutet sich selbst zu verteidigen.

Eine Beschwerde gegen die Ablehnung des Gerichts ist leider überhaupt nicht erfolgversprechend.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht oder etwas unklar geblieben ist.

Lassen Sie mich auch wissen, wenn Sie keine weiteren Fragen mehr haben.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo ja es ist so ich solle bei einem Pizzaservice eine Bestellung im Wert von 800 euro aufgegeben haben und eine zeugin hat eindeutig meine stimme gehört was aber nicht sein kann da ich diese Person gar nicht kenne. Man hat mir nun nachdem 3 zeugen aussgesagt haben den vergleich angeboten ich solle die 800Euro bezahlen und die Kosten des Gerichtes und mir das Geld von den 2 Schuldigen zurück holen das kann doch einfach nicht sein ich weiß in diesem Falle gar nicht mehr was ich tun soll.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

wer hat Ihnen diesen Vorschlag unterbreitet?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Diesen Vorschlag hat mir ein Staatsanwalt unterbreitet nachdem ich einen Strafbefehl ohne Verhandlung erhalten habe nun bin ich mir unsicher ob ich dies machen soll oder nicht da ich mir keinen Anwalt leisten kann
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Vorschlag ist nicht tragbar und dient wohl eher der Arbeitserleichterung der Staatsanwaltschaft.

Letztendlich muss das Gericht nach einer durchzuführenden Beweisaufnahme entscheiden, ob Ihnen die Tat überhaupt nachgewiesen werden kann.

Das Erkennen einer Stimme am Telefon durch Zeugen ist fragwürdig und eigentlich nur durch einen Sachverständigen möglich.

Die Chancen einen Freispruch zu erlangen sind doch sehr hoch.

Einen Anwalt brauchen Sie da in der Tat nicht zwingend.