So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 1722
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

HAllo ich habe im November ein LCG Fernseher Verkauft das Gerät

Kundenfrage

HAllo ich habe im November ein LCG Fernseher Verkauft das Gerät war gerade mal 6 Minate alt Neupreis 1299 Euro Verkauft habe ich Ihn für 450 Euro ,das Gerät hat noch Garantie bis Juni2013 DAs Gerät wurde vom Käufer geprüft und Gekauft.
Da ich Ihm den Garantie Schein nicht gab wegen meiner Kundennummer will er mich jetzt wegen Betruges Anzeigen obwohl ich geagt habe sollte das Gerät kaputt gehen würde ich Ihn Abholen und mit Ihm ins Geschäft zur Reparatur Fahren kann e mich jetzt wegen Betrug anzeigen ich habe Ihm auch Angeboten das GERÄT wieder für 350 Euro zurück zu Kaufen da er es ja schon 8 Wochen njuzt wie kann ich mich wehren
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in), vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:Für einen Betrug müsste zumindest eine Vermögensgefährdung oder ein Vermögensschaden vorliegen.Zudem müsste eine (arglistige/vorsätzliche) Täuschung in straf- bzw. zivilrechtlicher Hinsicht (wg. einer Anfechtung wg. arglistiger Täuschung und daraus folgender Rückabwicklung des Vertrages) vorliegen.Meiner ersten Einschätzung nach sind Sie aber nicht verpflichtet gewesen, dass Gerät samt Garantie zu verkaufen, denn darüber müsste man sich konkret geeinigt haben.Auch sehe ich bisher keine Vermögensgefährdung, denn selbst wenn das Gerät kaputt ginge, könnten Sie die Garantie für den Käufer in Anspruch nehmen.Sie sollten daher nichts zu befürchten haben.Ich würde prüfen, ob nicht die Kundennr. irgendwie eliminiert und der Garantieschein dann dem Käufer abgegeben werden kann. Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.Vielen Dank im Voraus für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Zivilrecht