So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.

Danjel Newerla
Danjel Newerla, Diplom Jurist
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Ich hatte am Donnerstag letzter Woche ein Beurteilungsgespr ch.

Kundenfrage

Ich hatte am Donnerstag letzter Woche ein Beurteilungsgespräch. Das ist leider sehr negativ verlaufen. Fakt ist: das vor ca. 6 Wochen eine Kollegin sich sehr negativ über meine Leistung bei unserem Chef geäußert hat. Z.B. Diffrerenz 5oo Euro in der Kasse. Die kasse wird von 5 Leuten den ganzen Tag über verwaltet. Die Kollegin behauptet es kann ur ich gewesen sein, da ich vor Feierabend immer nervös sei. Zudem noch andere Dinge. Ich war wie traumatisiert und habe die Beurteilung nach dem er mich eine Stunde nach dem Gespräch zur Unterschrift aufforderte unterschrieben. Daraus wird jezt mein Zwischenzeugnis erstellt, was dann sehr schlecht ausfallen wird. Ich konnte gar keine Gelegenheit und fühllte mich nicht in der Lage Stellung zu allem beziehen. Am Freitag hatte ich frei. Kann ich morgen die Unterschrift zurück ziehen, hier sind Dinge angsprochen angedeutet worden zu denen ich garnicht Stellung beziehen konnte. Ich habe über eine dritte Kollegin erfahren, das diese Kollegin mich angeschwärzt hat. Ich bin verzweifelt, kann ich die Unterschrift zurücknehemn. Wie sieht das rechtlich aus habe ich irgendeine Frist oder muss ich das jetzt unweigerlich zurücknehmen. Ich hatte auch in der Stunde keine Zeit mich zu erholen. Ich arbeite in einer Bank und das Tagesgeschäft ging weiter. Noch vor einem halben Jahr versuchte mich mein Chef zu überzeugen in dieser Filiaiale zu bleiben, da ich eine wertville Mitarbeiterin bin und vor einem Jahr habe ich noch eine großzügige Prämie erhalten aufgrund meiner guten Abschlüsse. Zwischenzeitlich habe ich die Weiterbildung zur Bankfachwirtin erfolgreich abgeschlossen. Kurz vor Feierabend war bis vor kurzem so ,da sich in die Schule mußte.
Ich werde ab nächste Woche als Springerin auf eigenem Wunsch in verschiedenen Filialen des Unternehmens arbeiten. Das Zwischenzeugnis ist für meine ganze Zukunft wichtig, da ich mich auch beruflich verändern möchte. Ich bin 29 Jahre alt und das würde alles zerstören was ich mir mühsam aufgebaut habe.
Ich bitte um schnellst mögliche Antwort, da ich morgen gelich zu meinem Chef gehen will. Und wie soll ich da argumentieren. Natürlich sind auch mir wie vielen anderen auch Fehler unterlaufen, aber es kann ja nicht sein das eine Kollegin mich so schwer belastet und mit Kleinigkeiten argumentiert um ihre große Behauptung noch zu untermauern. Ich haeb allerdings der dritten Kollegin versprochen sie nicht reinzuhängen, der hatte das die "nette Kollegin" noch erzählt Sie selbst braucht für jeden Vorgang dreimal solange und ich habe ihr oft geholfen. Ich möchte ungern rechtliche Schritte eingehen auch zukünftige Arbeitgeber "telefonieren" und ich bleibe noch einige Zeit in diesem Unternehmen- Ich habe mich bis dato sehr gut mit meinem Chef verstanden, ich hatte das Gefühl er ist sehr enttäuscht von mir, diese "nette Kollegin" kennt er noch aus der Ausbildung, welche die beiden gemeinsam absolviert haben. Ich möchte wenn möglich eine friedliche Lösung, aber die Unterschrift muss weg.
Und wie sollte die Gesprächsnotiz formuliert sein. Wenn er mich hinhält oder nicht sofort Zeit hat was sollte unabdingbar drinstehen. Wegen Fristen ect.

Ich bitte um eine schnelle Antwort
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:






Ich weiß zwar nicht genau, was Sie da unterschrieben haben, ich gehe aber nach Ihrer Schilderung davon aus, dass Sie hier eine negative Beurteilung unterschrieben und damit zunächst formell bestätigt haben.

 

Sie sollten unbedingt gleich morgen einen schriftlichen Widerruf schreiben.

 

Inhaltlich sollten Sie in dem Widerruf zum Ausdruck bringen, dass Sie die Unterschrift nur geleistet haben, weil Sie in einer Drucksituation waren.

 

Gleichzeitig sollten Sie die inhaltlichen Vorwürfe wenn möglich widerlegen und versuchen Beweismittel hierfür (also z.B. Zeugen) anführen.

 

Sofern in Ihrem Betrieb ein Betriebsrat vorhanden ist, sollten Sie diesen ebenfalls um Unterstützung in der Angelegenheit bitten.

 

Zusätzlich möchte ich Sie darüber informieren, dass Sie gegenüber der Mitarbeiterin, die behauptet Sie würden Kassengelder veruntreuen/unterschlagen einen Unterlassungsanspruch in Bezug auf diese Äußerungen gem. § 1004 BGB haben.

 

Unter Umständen (ich kenne den genauen Wortlaut der Aussage der betreffenden Mitarbeiterin nicht, so dass an dieser Stelle eine abschliessende Beurteilung schlecht möglich ist) hat sich die betreffende Mitarbeiterin sogar wegen falscher Verdächtigung strafbar gemacht.

 

Nun zur Gesprächsnotiz: Hier sollten natürlich nur wahre Inhalte festgehalten werden. Bei dem Gespräch sollten Sie (wie in Ihrer Anfrage auch) Ihre guten Seiten bzw. Ihre gute loyale Mitarbeit in den letzten Jahren herausstellen.

 

Sofern dann das Zwischenzeugnis dennoch schlecht ausfallen sollte, müssten Sie einen "Gang" höher schalten.

 

Hiermit meine ich, dass Sie die Mitarbeiterin bewußt konfontieren sollten und Sie auffordern sollten, die unwahre Behauptung zurückzunehmen. In diesem Zusammenhang sollten Sie auch die eventuele Strafbarkeit hinweisen.

 

Gleichzeitig sollten Sie spätestens dann einen Fachanwalt für Arbeitsrecht vor Ort mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen zu beauftragen. Ein Zeugnis muss nämich wohlwollend sein und darf den Arbeitnehmer grundsätzlich nicht in seinem beruflichen Werdegang behindern.

 

Vor allem muss ein Zeugnis aber auf einer wahren Tatsachengrundlage beruhen. Notfalls müsste dann schliesslich mit Hilfe des Kollegen das Arbeitsgericht um Hilfe gebeten und der Arbeitgeber auf Korrektur des Zeugnisses in Anspruch genommen werden.







Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Sofern Sie mit meiner Antwort zufrieden sind möchte ich Sie höflich bitten meine Antwort gemäß den allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattform zu akzeptieren. Zufriedenheit bedeutet , dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Sonntagnachmittag und ein erholsames Wochenende!

 

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244

 







 

Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie noch Verständnisfragen, dann teilen Sie mir diese bitte kurz mit, damit ich Ihnen hierauf antworten kann.

Ansonsten teilen Sie mir bitte kurz mit was einer Akzeptierung meiner Antwort im Wege steht.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Verständnisfragen, dann teilen Sie mir diese bitte kurz mit, damit ich Ihnen hierauf antworten kann.

Ansonsten sein Sie bitte so freundlich und akzeptieren Sie meine Antwort.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Verständnisfragen, dann teilen Sie mir diese bitte kurz mit, damit ich Ihnen hierauf antworten kann.

Ansonsten sein Sie bitte so freundlich und teilen Sie mir kurz mit, was einer Akzeptierung meiner Antwort im Wege steht.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven
[email protected]
Fax.0471/140244
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben meine Antwort bislang noch nicht akzeptiert. Ich bitte Sie dies noch gem. den AGB dieser Plattform nachzuholen und mich somit für meine Rechtsberatung zu bezahlen. Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie auf das grüne Feld "akzeptieren" direkt unter meiner Antwort klicken.


Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    115
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    115
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    86
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    94
    19 Jahre Erfahrung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    116
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/rafork/2012-2-16_121835_RF2500x500.64x64.jpg Avatar von ra-fork

    ra-fork

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    60
    Selbständiger Rechtsanwalt in Dortmund
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    48
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HS/hsvrechtsanwaelte/2011-8-10_5588_passbilddaniel104539mittel.64x64.jpg Avatar von hsvrechtsanwaelte

    hsvrechtsanwaelte

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    33
    Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Zivilrecht