So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 26026
Erfahrung:  über 16 Jahre Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sch nen guten Tag! Mein Problem ist Folgendes Zwischen mir

Kundenfrage

Schönen guten Tag!
Mein Problem ist Folgendes: Zwischen mir und meinem Exfreund gibt es immer wieder Streitigkeiten wegen dem Unterhalt für unsere gemeinsame Tochter (5 Jahre). Seit er in Kurzarbeit ist beziehe ich Unterhaltsvorschuss. Als ich sagte dass ich ihm das mit der Kurzarbeit und damit verbundenen geringerem Gehalt nicht glaube, sagte er dass ich ja selbst nachschauen könnte (online, Zugangsdaten waren mir noch aus der Beziehung bekannt). Das tat ich, jetzt hat er Anzeige gegen Unbekannt gemacht wegen ausspionieren der Privatsphäre (hat er mir telefonisch mitgeteilt). Problematisch ist auch dass die IT-Adresse nun auch noch über meinen Lebensgefährten läuft. Auf diese Weise möchte er mich fertig machen. Was kann ich tun?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Soweit Ihr Exfreund tatsächlich eine Strafanzeige gegen unbekannt erstattet hat, woran ich zweifle, muss nachgewiesen werden, dass Sie oder Ihr Freund unbefugterweise Zugriff auf die Daten Ihres Exfreundes genommen haben, § 202 a StGB.

Ihr Exfreund hat Ihnen jedoch den Zugriff gestattet, so dass das Tatmerkmal unbefugt ausscheidet.

In Ihrem Fall steht somit Aussage gegen Aussage, so dass bei einer Strafanzeige das Ermittlungsverfahren mangels Tatnachweis nach § 170 II StGB eingestellt werden wird.


Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.



Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Polizei wird ja sicherlich mit Hilfe der IT-Adresse schnell wissen wer Einsicht auf das Konto genommen hat (wenn es wirklich eine Anzeige gibt, womit ich rechnen muss).
Wäre es da nicht besser wenn ich bei der Polizei anrufe und den Sachverhalt schildere?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Nein, in keinem Fall sollten Sie ohne Anlass den Sachverhalt der Polizei schildern.

Eine Aussage ist erst dann zu empfehlen, wenn Sie genau wissen, was Ihnen vorgeworfen wird und Sie die genaue Aussage des Exfreundes kennen.

An der Glaubhaftigkeit Ihrer Aussage ändert sich nichts, wenn Sie sich ohne Anlass bei der Polizei melden. Ihre Aussage ist genau so glaubhaft, wenn Sie erst in einer möglichen Beschuldigtenvernehmung aussagen.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.



Falls Sie Rückfragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich bin auch gerne bereit, Ihnen in anderen Angelegenheiten zur Seite zu stehen.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken..

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Zivilrecht