So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Danjel Newerla.
Danjel Newerla
Danjel Newerla, Diplom Jurist
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 9380
Erfahrung:  Rechtsanwalt
26039601
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
Danjel Newerla ist jetzt online.

Guten abend, wurde gerade von der Firma Jan Boss angerufen

Kundenfrage

Guten abend,
wurde gerade von der Firma Jan Boss angerufen bzgl. eines Gewinnspiels der Firma DGZ(Deutscher Gewinnzug)
Herr Rudolf Ernst hat meineDaten abgeglichen und die Laufzeit auf 3 mONATE Befristet.
Es kommt mir etwas spanisch vor - konnte aber nicchts dagegen einwenden.
Ist diese Firma berechtigt und zweitens kann ich mein Konto btgl. etwaiiger abbuchungen sperren?.
Beginn soll der 1.1. sein.
Soll die Unterlagennoch zugestellt bekommen.
Für Ihre Auskunft bedanke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,





vielen Dank für Ihre Anfrage .

Diese möchte ich sehr gerne wie folgt beantworten:



Man versucht hier ihnen offensichtlich rechtswidrig einen Vertrag anzudrehen.



Selbstverständlich können Sie Ihrer Bank mitteilen, dass sie keine Abbuchungen von dieser Firma wünschen. Diese sollten sie auch machen, bis der Sachverhalt vollständig geklärt ist.



Sie sollten gegenüber der Firma zunächst ausdrücklich mitteilen, dass sie keine Abbuchungen wünschen und sollten den schriftlichen Nachweis eines Vertragsverhältnisses fordern.



Wenn überhaupt, dann kann ja nur über das Telefon ein Vertrag zu Stande gekommen sein. In diesem Fall können sie innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt einer ordnungsgemäßen, also schriftlichen Widerrufsbelehrung, widerrufen.



Ich gehe nach ihrer Schilderung davon aus, dass sie keine ordnungsgemäße und schriftliche Belehrung über ihr Widerrufsrecht erhalten haben, so dass sie grundsätzlich auch noch nach Ablauf von 14 Tagen widerrufen können. Hierdurch wurde ein Vertrag, wäre er denn tatsächlich geschlossen worden, hinfällig.



Sie sollten also der Forderung widersprechen, dem Nachweis eines Vertrages fordern und hilfsweise von ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Sollte die Firma sie dann immer noch nicht in Ruhe lassen sollten Sie einen im Vertragsrecht erfahrenen Kollegen vor Ort mit der Wahrnehmung ihrer rechtlichen Interessen beauftragen.





Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!



Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.



Eine kostenlose Rechtsberatung ist zum einen von dieser Plattform nicht beabsichtigt und zum anderen nach deutschem Berufsrecht grundsätzlich nicht zulässig. Sollten Sie noch Verständnisfragen haben, so melden Sie sich bitte. Ansonsten akzeptieren Sie bitte.



Sie akzeptieren meine Antwort, indem Sie unter meiner Antwort einmal auf das grüne Feld „akzeptieren“ klicken.



Eine Akzeptierungspflicht besteht auch dann, wenn die Antwort Ihnen vom Ergebnis nicht zusagt. Die Zufriedenheit bedeutet vielmehr, dass keine Verständnisfragen mehr bestehen und die Frage vollumfänglich beantwortet worden ist.



Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.

Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Montagnachmittag!



Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244




Danjel Newerla und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Newerla,
danke für Ihre ausführungen. Ich werde meine Kasse Bescheid geben.
Ansonsten werde ich die avisierte schriftliche Bestätigung abwarten, da ich ausser den beiden Namen und eine hotlail nimmer keine Informationen. habe, also auch keine Anschrift.
Bei Bedarf wende ich mich noch einmal an Sie.
Mit freundlichem Gruß
I.Ruhdorfer
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es freut mich, dass ich Ihnen soweit weiterhelfen konnte. Bei Bedarf können sie sich natürlich gerne an mich wenden.
Dann wünsche ich Ihnen noch viel Erfolg in der Angelegenheit und alles Gute!

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Herr Newerla,
muss Sie in meiner Angelegenheit noch einmal behelligen.
Ich erhielt gerade einen Anruf von einer Melanie Braun, Abteilung zum Abgleich der Daten-
und es sind Unstimmigkeiten aufgetreten.
Sie behauptet, dass ich mit Herrn Jan Boss gesprochen habe. Aber nach mehrmaligem Nachfragen während meines Telefonates hat sich mein Gesprächspartner als Rudolf Ernst ausgegeben.
Alles sehr spanisch.
Wie soll ich mich weiter verhalten?
Werde die schriftliche Bestätigung abwarten. Oder?
Mit freundlichen Grüessen aus dem Münsterland an die Nordseeküste
I.Ruhdorfer
Experte:  Danjel Newerla hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihren Nachtrag.
Für mich wird es sich hier fast nach einem Betrugsversuch an.

Sofern Sie also irgendeiner Kommunikationsmöglichkeit, wie etwa eine E-Mailadresse von der Gegenseite haben, sollten sie wie oben beschrieben vorgehen.

Ansonsten sollten sie in der Tat warten, bis sie etwas Schriftliches erhalten.
Dann haben sie nämlich auch eine Adresse, an welche sie ihre Zurückweisung der Forderung sowie ihren Widerruf senden können.

Mit freundlichem Gruß von der Nordseeküste

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Stresemannstr. 46
27570 Bremerhaven [email protected]
Fax.0471/140244