So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 6459
Erfahrung:  mehrere Jahre Erfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Ich besch ftigte einen Handwerker privat,Brutto Netto.Bei der

Kundenfrage

Ich beschäftigte einen Handwerker privat,Brutto=Netto.Bei der ausgefürten arbeit unterlief ihn ein Fehler. Welche rechte habe ich.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

handelt es sich um einen selbständigen handwerker oder haben Sie diesen angemeldet?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
nich angemeldet.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

der Handwerker ist bei Ihnen als selbständiger Unternehmer beschäftigt. Nach Ihren Ausführungen ist davon auszugehen, dass durch den unterlaufenen Fehler Ihnen ein Schaden entstanden ist.

Wurde der Fehler schuldhaft begangen und damit der Schaden verursacht, ist ein Schadensersatzanspruch Ihrerseits gem.§ 280 BGB gegeben. D.h. der handwerker muss Ihnen den Schaden ersetzen. Möglicherweise besitzt er eine Haftpflichtversicherung, die hierfür aufkommt.

Für eine Beweissicherung ist ratsam, den Fehler bzw. Schaden zu dokumentieren, Lichtbilder anzufertigen oder Zeugen hinzuzuziehen.

p { margin-bottom: 0.21cm; }

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den von Ihnen anerkannten Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten und weiterem Klärungsbedarf kontaktieren Sie uns bitte.


Mit freundlichen Grüßen


RA Grass


[email protected]




Experte:  ragrass hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

teilen Sie bitte mit, was einer Akzeptierung der Antwort entgegen steht. Gemäß den Nutzungsbedingungen ist eine kostenlose Rechtsberatung weder vorgesehen noch zulässig. Im Übrigen entspricht es dem Gebot der Fairness.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass