So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Ich arbeite in einer Tankstelle und wurde berfallen! Jetzt

Kundenfrage

Ich arbeite in einer Tankstelle und wurde überfallen! Jetzt werde ich von der Polizei verdächtigt, dass ich etwas damit zu tun habe. Ich habe sowieso schon die ganze Zeit Stress, da ich nicht richtig schlafen kann und von dem Überfall träume! Ich will eigentlich einfach nur noch meine Ruhe haben und diesen Tag so schnell wie möglich vergessen, sodass ich in Frieden ohne Angstzustände weiterleben kann! Ich habe schon zweimal meine Aussage gemacht und jetzt wird auch noch mein Freund reingezogen, so als ob wir die Sache zusammen durchgezogen hätten. Jetzt ruft die Polizei fast tagtälich bei mir auf dem Handy an und bei meiner Arbeitsstelle und befrägt meine Kolleginnen wann ich da war. Die Polizei war schon bei seiner Vermieterin, eine ältere Frau, die ein sehr schwaches Herz hat und auch schon sehr viele schlechte Erfahrungen mit Vormietern meines Freundes gemacht hat. Sie wollten von ihr den Notschlüssel seiner Wohnung haben um diese zu durchsuchen und haben sie auch nach mir ausgefragt. Die Vermieterin hat zu dem Zeitpunkt einen Arzttermin gehabt und konnte den Schlüssel daher nicht aushändigen. Seitdem war die Polizei zwar nicht da, aber wir haben sogar Angst davor uns freizügig in der Wohnung zu bewegen oder anderweitige Dinge zu machen ohne zu erwarten, dass die Polizei plötzlich in der Wohnung steht. Da mein Freund erst seit kurzem dort wohnt und einen besonderen Mietvertag hat, laut dem die Vermieterin ihn jederzeit innerhalb von einem Monat kündigen kann, wegen schlechten Erfahrungen von den Vormietern hat dieser jetzt natürlich Angst um seinen Wohnort, der ihm sehr gefällt und ich schäme mich sehr darum diese Dame anzutreffen, da diese jetzt meint, dass ich eine Kriminelle wäre!! Nachdem mein Freund der Polizei sein Alibi, einen Freund, genannt hat und sie diesen Freund nicht sofort erreichen konnten gingen sie zu dem ehemaligen Wohnort des Freundes und befragten die Anwohner des Hauses. Dieser Freund sollte ausserdem eine Aussage machen. Was natürlich klar ist um meinen Freund als Täter auszuschließen. Aber als dieser dem Termin nicht nachgehen konnte hat die Polizei in seiner Firma angerufen, in der er momentan durch eine Zeitarbeit tätig ist. Deshalb muss dieser nun auch noch um seinen Arbeitsplatz fürchten, da die Firma in jederzeit kündigen kan, weil sie um ihren guten Ruf fürchten müssen. Wir fühlen uns alle mittlerweile sehr belästigt, haben Angst um unsere Existenz und wollen unsere Privatsphäre haben. Mittlerweile weiss fast die ganze Stadt Bescheid und es wird schon über uns geläster, dass wir eine Räuberbande sind. Was können wir dagegen unternehmen????
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Das Problem ist, dass man hier auf Unterlassung und Schadensersatz gehen kann.

Vorgegangen werden muss gegen den- oder diejenigen, welche diese Unwahrheiten zu verantworten haben.

Im Grunde genommen besteht auch ein Anspruch gegen die Polizei auf Wiedergutmachung.
raschwerin und weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Und inwiefern und wo kann ich diesen Schadensersatz und die Unterlassung beantragen??
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Verursacher wären erstmal schriftlich aufzufordern, dies zu unterlassen und den Schadensersatz zu zahlen.

Am Besten nimmt man aber auch jetzt schon einen Anwalt, der das macht.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Von der Polizei kann auch staatlich Ersatzleistung beantragt werden. Dazu sind die Ansprüche dann erst bei der Polizei und dann gegen das Bundesland geltend zu machen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie genau muss ich mich an die Polizei richten? Was soll ich schreiben, dass sie das zu unterlassen haben und in welcher Höhe können wir Schadensersatz verlangen??
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erstmal schriftlich und mitteilen, dass die Polizei sich verpflichten soll, es in Zukunft zu unterlassen, so gegen Sie vorzugehen und solche Unwahrheiten zu verbreiten.

Der Schadensersatz richtet sich danach, was Ihnen wirklich an Schaden entstanden ist.

Weiterhin kann auch Schmerzensgeld geltend gemacht werden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Zivilrecht