So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Zivilrecht
Zufriedene Kunden: 17004
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Zivilrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Kann ein Rechtsanwalt zweckgebundenes, ihm treuh nderisch bergebenes

Kundenfrage

Kann ein Rechtsanwalt zweckgebundenes, ihm treuhänderisch übergebenes Geld von einem dritten, für die Schulden seines Mandanten beschlagnamen. Das Geld war ausdrücklich noch nicht für den Mandanten freigegeben worden.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Zivilrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Beschlagnahmen kann der Anwalt nicht. Dazu hat er kein Recht.

Ob der Anwalt das Geld von einem Dritten für den Mandanten auf seine eigene Forderung gegen den Mandanten anrechnen kann, ist umstritten.

Das Geld muss eigentlich auf ein Anderkonto des Anwalts und darf im Grunde genommen nicht verrechnet werden.

Sobald die Schulden aber chronisch werden, kann der Anwalt auch ausnahmsweise so verrechnen.
raschwerin und 3 weitere Experten für Zivilrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ene Insovenz des Mandanten ist nur abzuwenden, wenn die Forderungen nicht nach dem Motto wer zu erst kommt kassiert zu erst. Der Rechsanwalt hat den Mandanten unzureichend über die angelaufenen Kosten informiert und sich mit viel zu geringen Teilzahlungen zufriden gegeben.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das ist nicht in Ordnung, der Anwalt verstößt insoweit auch gegen Berufsrecht. Daher muss er das Geld an den Mandanten auszahlen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Zivilrecht